ref fertig und arbeitslos-total deprimiert!!!

Wer sich seine Sorgen und Nöte mit dem Referendariat von der Seele reden will, ist hier richtig. Vielleicht gibt es ja jemanden, der einen guten Rat hat.
Gerbera82
Beiträge: 45
Registriert: 11.02.2008, 15:29:05

ref fertig und arbeitslos-total deprimiert!!!

Beitrag von Gerbera82 »

Hallo, Ihr Lieben!

Ich will jetzt nicht hier meinen ganzen Frust "rauskotzen", entshculdigt das Wort, aber genauso fühle ich mich im Moment.Ich bin mit dem Ref für Grundschule in Bayern fertig, hab mit 2,4 abgeschlossen und habe wohl vieleicht irgendwann in diesem Schuljahr die Möglichkeit, mal reinzurutschen als Mobile Reserve. Ich will jetzt auch nicht alles schwarzmalen,ich fühle mich nur einfach im Moment so abgestellt,ins Eck geworfen,so nach dem Motto:"Dich brauchen wir jetzt nicht mehr!",Ich bin wahrscheinlich eine von denjenigen, die das Ganze emotional vielleicht sogar etwas zu sehr beschäftigt, ich hatte zb zu meiner 3.Klasse im vergangenen Schuljahr so ein tolles Verhältnis,es waren wirklich super Kinder,ich habe sie geliebt,sie haben mich geliebt, ich war so stolz darauf,weil das auch keine einfache Konstellation war (50 % Migrationshintergrund), ich war stolz darauf, dass ich was bei den Kindern bewirken konnte, ich hatte bald alle Eltern auf meiner Seite weil sie mich sehr geschätzt haben.und am allershclimmsten war der letzte Schultag,Eltern haben geweint, ALLE Kinder, auch die türkischen Jungs,EINFACH ALLE, haben fürchterlich geweint,das hat mich alles so berührt, die Eltern haben so dafür gekämpft, dass ich bleiben kann aner bei dem Schnitt natürlich keine Chance.Ich habe mich auch an der Schule ,im ganzen Kollegium so verdammt wohl gefühlt!!!!!!!Ich will jetzt hier keine Lösung oder irgendwas,gibts ja auch nicht,aber vielleicht treff ich ja ein paar Gleichgesinnte und man kann sich ein bissl aufbauen!!!!

Malex
Beiträge: 42
Registriert: 03.02.2008, 17:48:53
Wohnort: Bayern/ Gym./ Deutsch/ Geschichte/ Sozialkunde

Re: ref fertig und arbeitslos-total deprimiert!!!

Beitrag von Malex »

Deine Gefühle sind äußerst nachvollziehbar und glaube mir, es macht mich jedesmal betroffen, dergleichen zu lesen. Ich weiß aber auch, Mitleid hilft in dieser Situation auch nichts.

Ich war im Februar in einer ähnlichen Situation. Im Gymnasium wurde damals - wie wir alle noch zu gut wissen - in manchen Kombination so gut wie niemand eingestellt. Und das obwohl man uns bis drei Tage vor der Hiobsbotschaft das Blaue vom Himmel (eine Stelle für jeden sei sicher - so meine beiden Seminarlehrer) versprochen hatte. Von Mitte Januar bis in den März fühlte ich mich so miserabel wie in meinem Leben noch nicht: Alle Zukunftspläne dahin, die Existenz in Frage gestellt - mit einem einzigen "Nein" aus München. In meiner Verzwiflung begann ich sogar ein Lateinstudium, denn damit bekommt man ja die Stellen hinterhergeworfen, egal wie mittelmäßig man ist...
Doch dann das Wunder: Fast alle von uns haben nun für das kommende Schuljahr eine Stelle bekommen. Ein Ereignis mit dem niemand rechnete (soviel zur durchdachten Langzeitplanung bayerischer Ministerien).

Das zeigte mir, dass ein seltener Schaden auch etwas Positives in sich bergen kann. Deswegen kann ich Dir nur sagen: Ärgere Dich und mach Deiner berechtigten Wut Luft. V.a. rede viel mit vielen anderen. Das half mir sehr. Aber dann vergiss nicht, dass das Leben weitergehen muss. Geh in dich und überlege, was Du nun Erfüllendes tun könntest. Und insbesondere: Gib die Hoffnung nicht auf, dass sich das Blatt wendet und dann Du auf der glücklichen Serite stehst.
ἅ τις ἢ μὴ ἔχει ἢ μὴ οἶδεν, οὔτ' ἂν ἑτέρῳ δοίη οὔτ' ἂν ἄλλον διδάξειεν. (Platon, Symposion 196e)

[= Was einer nicht hat oder nicht weiß, das kann er auch einem anderen nicht geben oder ihn lehren.]

Primelchen
Beiträge: 281
Registriert: 02.10.2007, 19:25:28
Wohnort: NRW

Re: ref fertig und arbeitslos-total deprimiert!!!

Beitrag von Primelchen »

Vielleicht solltest du erst deine total unprofessionelle Einstellung hinterfragen. Im gesamten Lehrerleben wird man noch x Klassen hinter sich lassen bzw. verabschieden und ggf. Schulen wechseln.
Und wenn ich deine Satzzeichen- und Rechtschreibfehler sehe, muss ich mich über die meiner Schüler gar nicht wundern (sorry, das musste jetzt raus!).

Ulysses
Beiträge: 3345
Registriert: 30.09.2006, 20:13:09
Wohnort: Bayern

Re: ref fertig und arbeitslos-total deprimiert!!!

Beitrag von Ulysses »

Primelchen hat geschrieben:Vielleicht solltest du erst deine total unprofessionelle Einstellung hinterfragen. Im gesamten Lehrerleben wird man noch x Klassen hinter sich lassen bzw. verabschieden und ggf. Schulen wechseln.
ich kann hier nichts Unprofessionelles in der Einstellung erkennen. wenn ein Lehrer ein gutes Verhältnis zur Klasse hat, von den Schülern geschätzt wird und stolz darauf ist, etwas bewirkt zu haben, kann das nicht schlecht sein. Professionalität heißt, dass man Ziele erreicht und darauf stolz sein darf. Gerbera hat offensichtlich Ziele erreicht, und das ist professionell.

Professionalität bedeutet nicht, keine Emotionen zu haben, sondern die Emotionen zum Erreichen der Ziele einsetzen zu können.

und wer einer Klasse, mit der er ein super Verhältnis hatte, nicht nachtrauert, wenn er sie abgibt ... naja, dem waren die Schüler wohl ziemlich wurscht. und wer einer Tätigkeit nachgeht, deren Gegenstände ihm wurscht sind, der ist sicher kein Profi ... :?
Bayern, Gymnasium, Latein/Geschichte.
LAss seit Februar 2008 -- Planstelle an einem überaus elitären :mrgreen: städtischen Gymnasium
[i]... causas viresque perquirere rerum ...[/i]

Primelchen
Beiträge: 281
Registriert: 02.10.2007, 19:25:28
Wohnort: NRW

Re: ref fertig und arbeitslos-total deprimiert!!!

Beitrag von Primelchen »

@Ulysses: Du hast meinen Beitrag nicht verstanden. Ist aber auch nicht schlimm. Außerdem gibt es immer ein gewisses Maß an Emotionalität und wenn diese nach so einer Zeit immer noch nicht überwunden werden kann, finde ich das schon unprofessionell. Hierbei geht es um meine Meinung und nicht um deine!

Ulysses
Beiträge: 3345
Registriert: 30.09.2006, 20:13:09
Wohnort: Bayern

Re: ref fertig und arbeitslos-total deprimiert!!!

Beitrag von Ulysses »

Primelchen hat geschrieben:wenn diese nach so einer Zeit immer noch nicht überwunden werden kann, finde ich das schon unprofessionell.
ich aber nicht :wink:
Primelchen hat geschrieben: Hierbei geht es um meine Meinung und nicht um deine!
na und? ich bin halt anderer Meinung :D
Bayern, Gymnasium, Latein/Geschichte.
LAss seit Februar 2008 -- Planstelle an einem überaus elitären :mrgreen: städtischen Gymnasium
[i]... causas viresque perquirere rerum ...[/i]

Illi-Noize
Moderator
Beiträge: 9145
Registriert: 02.02.2008, 15:46:55
Wohnort: Bayern / StR(RS) / Betreuungslehrer Einsatzrefs, Fachschaftsleiter

Re: ref fertig und arbeitslos-total deprimiert!!!

Beitrag von Illi-Noize »

Ulysses hat geschrieben:und wer einer Klasse, mit der er ein super Verhältnis hatte, nicht nachtrauert, wenn er sie abgibt ... naja, dem waren die Schüler wohl ziemlich wurscht. und wer einer Tätigkeit nachgeht, deren Gegenstände ihm wurscht sind, der ist sicher kein Profi ... :?
Sehe ich auch so - ich war auch richtig traurig (würde aber niemals so eine Emotion wie "heulen" zeigen!), also ich meine Lieblingsklassen im letzten Schuljahr verlassen musste am Ende des Jahres.

Antworten