Ref-Abbruch oder durchziehen/Deutsch, Kl.10, Texterörterung

Wer sich seine Sorgen und Nöte mit dem Referendariat von der Seele reden will, ist hier richtig. Vielleicht gibt es ja jemanden, der einen guten Rat hat.

Ref-Abbruch oder durchziehen/Deutsch, Kl.10, Texterörterung

Beitragvon Mailene » 10.10.2011, 17:20:40

Hallo!
Ich weiß, dieses Thema gibt es hier schon 1000 Mal, sorry! Aber leider schlage auch ich mich seit Beginn meines Refs im Januar diesen Jahres mit der Frage herum... Mir wurde eigentlich schon während des Praxissemesters klar, dass Lehrerin wahrscheinlich doch nicht mein Traumberuf ist. Aber ich wollte das Studium nicht abbrechen und hatte eigentlich auch Spaß daran, auch wenn meine Noten nicht brilliant waren. Dann wurde mir von allen Seiten gesagt, ich solle das Ref auch alle Fälle machen, um eine abgeschlossene Ausbildung zu haben. Also dachte ich mir, dass diese 1,5 Jahre ja irgendwie machbar sein müssen und danach kann ich mich umorientieren. Ich mag auch Kinder und Jugendliche eigentlich sehr gerne. Leider fällt es mir sehr schwer, mich selbst mit der Vorbereitung zu organisieren. Außerdem fühle ich mich vor allem in Deutsch, Klasse 10 häufig fachlich nicht gut genug. Ich mache nehme gerade Texterörterung durch und habe das Gefühl, dass ich selbst keine gute Erörterung schreiben könnte. Da ich aber nciht wirklich genau weiß, was jetzt direkt eine Alternative sein könnte zum Ref, habe ich in den Sommerferien beschlossen es durchzuziehen, Leider ist es aber nicht einfacher geworden und ich zweifele immer wieder, ob es sich lohnt sich so für etwas zu quälen, das ich nachher gar nicht machen möchte...
Hat jemand Erfahrung oder Ahnung davon, wieviel es bringt das Ref durchzuziehen, auch wenn man später nicht in den Schuldienst will?
Und - kann mir jemand Tips zum UNterricht zum Thema Texterörterung geben?
Vielen lieben Dank Euch und vel Kraft allen, die auch mit dem Ref kämpfen!
Mailene
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.10.2011, 17:04:42

Re: Ref-Abbruch oder durchziehen/Deutsch, Kl.10, Texterörter

Beitragvon krabappel » 10.10.2011, 18:19:29

Mailene hat geschrieben: Dann wurde mir von allen Seiten gesagt, ich solle das Ref auch alle Fälle machen, um eine abgeschlossene Ausbildung zu haben.


Warum? du hast doch das I. Examen, was bringt dir ein zweites, wenn du nicht Lehrer werden willst? Finde das verschwendete Zeit und schade um deine Energien. Das Ref ist ja eine absolute Praxisausbildung (Vorbereitungsdienst) rein für das Lehramt...

Welche Richtung schwebt dir denn vor?
krabappel
 
Beiträge: 1530
Registriert: 21.08.2011, 20:08:49

Re: Ref-Abbruch oder durchziehen/Deutsch, Kl.10, Texterörter

Beitragvon Mailene » 10.10.2011, 19:01:37

Danke für Deine Antwort! Mit den verschwendeten Energien triffst Du leider ziemlich ins Schwarze :-(. Ich bin eigentlich ein sehr energiegeladender Mensch. Ich muss immer was tun und aktiv sein, und ich will mich überhaupt nicht irgendwie ausruhen. Ich will morges aufstehen und was tun. Und seit ich in diesem Ref bin, fühle ich mich total antriebslos, schiebe die Arbeit ewig vor mir her und bekomme nichts auf die Reihe...
Das mit der Alternative ist leider auch das Problem. Wenn ich sicher wüsste, was ich alternativ machen möchte, hätte ich das Ref wahrscheinlich schon nach dem ersten Halbjahr abgebrochen. Ich bin eigentlich auch ein sehr praktischer Mensch. Ich habe nach meinem 1.SE in einer Werkstatt gearbeitet und es total genossen. Auf Dauer würde mir das natürlich nicht ausreichen, aber ich habe das Gefühl, dass ich einen Job brauche, in dem ich aktiv arbeite. Also nicht so viel zu Hause für mich arbeiten muss, sondern in einem Büro oder wo auch immer, wo ich dort aktiv mit anderen Menschen zusammen DInge erarbeite. ZU Hause vor mich hinzubrüten macht mich irgendwie fertig. Aber leider weiß ich noch gar nicht, in welche Richtung genau es gehen könnte :-(. Aber während des Refs bleibt auch wiederum keine Zeit sich damit zu beschäftigen... Wenn ich nicht das Gefühl hätte, dass ich es meinen Eltern schuldig bin, weil die so viel für meine Ausbildung (Studium) bezahlt haben, würde ich es wahrscheinlich einfach abbrechen, mich erstmal mit Aushilfsjobs über Wasser halten um mir Gedanken zu machen, was ich machen könnte und mich dann bewerben... Aber dafür bin ich im MOment zumindest noch nicht mutig genug :-(
Mailene
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.10.2011, 17:04:42

Re: Ref-Abbruch oder durchziehen/Deutsch, Kl.10, Texterörter

Beitragvon Corona » 10.10.2011, 19:10:29

Mailene hat geschrieben: Ich mache nehme gerade Texterörterung durch und habe das Gefühl, dass ich selbst keine gute Erörterung schreiben könnte.


Liebe Mailene,

zum Thema Texterörterung gibt es eine (wie ich finde) ganz hilfreiche Lektüre, die dir etwas Orientierung zu diesem Thema bieten könnte. (Zu meinen Nachhilfezeiten hat sie mir jedenfalls gut geholfen) Und zwar:
Martin Fix: Argumentieren und Erörtern. Vom Schreibanlass zum überarbeiteten Text.
Ist im Schöningh Verlag erschießen und gibt einen guten Überblick über alle wichtigen Bausteine, die man für eine erfolgreiche Erörertung benötigt.
Ansonsten wünsch ich dir weiterhin viel Kraft, weiß nur zu gut, wie du dich gerade fühlen musst...

Alles Gute!
Corona
 
Beiträge: 9
Registriert: 05.10.2011, 9:49:14

Re: Ref-Abbruch oder durchziehen/Deutsch, Kl.10, Texterörter

Beitragvon Lysander » 10.10.2011, 19:19:03

Mailene hat geschrieben:Das mit der Alternative ist leider auch das Problem. Wenn ich sicher wüsste, was ich alternativ machen möchte, hätte ich das Ref wahrscheinlich schon nach dem ersten Halbjahr abgebrochen. Ich bin eigentlich auch ein sehr praktischer Mensch. Ich habe nach meinem 1.SE in einer Werkstatt gearbeitet und es total genossen. Auf Dauer würde mir das natürlich nicht ausreichen, aber ich habe das Gefühl, dass ich einen Job brauche, in dem ich aktiv arbeite. Also nicht so viel zu Hause für mich arbeiten muss, sondern in einem Büro oder wo auch immer, wo ich dort aktiv mit anderen Menschen zusammen DInge erarbeite. ZU Hause vor mich hinzubrüten macht mich irgendwie fertig. Aber leider weiß ich noch gar nicht, in welche Richtung genau es gehen könnte


Dann nutze doch noch einmal die Suchfunktion - über Alternativen zum Lehrerberuf ist hier immer wieder geschrieben worden. Ggf. musst Du aber noch zusätzlich zum 1. StEx. noch etwas draufsatteln - das 1. StEx. ist ja alleine betrachtet nicht unbedingt ein berufsqualifizierender Abschluss. (Auch wenn NRW das bei den Studiengebühren so betrachtet hat...).

:-(. Aber während des Refs bleibt auch wiederum keine Zeit sich damit zu beschäftigen... Wenn ich nicht das Gefühl hätte, dass ich es meinen Eltern schuldig bin, weil die so viel für meine Ausbildung (Studium) bezahlt haben, würde ich es wahrscheinlich einfach abbrechen, mich erstmal mit Aushilfsjobs über Wasser halten um mir Gedanken zu machen, was ich machen könnte und mich dann bewerben...


Die Zeit solltest Du Dir aber nehmen. Das Ref. ist momentan Alibi für Dich, damit Du Dich nicht ausführlicher mit der Gesamtproblematik auseinandersetzen musst. Das ist jedoch letztlich Selbstbetrug, was Du ja auch implizit einräumst.
Zwei Dinge solltest Du aber im Blick behalten:

a) Eine Sache durchzuziehen, von der man nicht überzeugt ist, nur weil man keine Alternative hat, kann nicht gut sein und auch nicht gut enden.
Was wäre denn das Problem, wenn Du Dich mit Aushilfsjobs über Wasser hältst? Vielleicht ergeben sich daraus auch ganz neue, ungeahnte Möglichkeiten.

b) Das Gefühl, dass Du "es Deinen Eltern schuldig bist" ist verständlich und ehrt Dich, letztlich ist es aber trotzdem DEIN Leben, in dem Du alleine bestimmst, was Du daraus machst. Noch einige Monate oder Jahre so weiterzumachen, um dann dennoch das Handtuch zu werfen, kommt letztlich dasselbe heraus. Im Übrigen waren ja weder die Zeit noch das Studium vertan (und das Geld auch nicht), wenn Du es jetzt rechtzeitig schaffst, die Kurve zu kriegen und aus Deinem Leben etwas zu machen.

Du solltest schleunigst wieder Herrin über Dein Leben werden und selbst bestimmen, in welche Richtung Du gehst. Momentan lässt Du Dich in Ermangelung von Alternativen bestimmen und sperrst Dich mit den erwähnten Alibis auch gegen das Reflektieren von Alternativen. DAS ist der denkbar schlechteste Weg. In dem Moment, wo Du selbst bestimmst, wo es lang geht, wirst Du Dich deutlich besser fühlen, mehr Energie haben und früher oder später auch Dein berufliches Glück finden. Du musst aber offen dafür sein.
Gruß
Lysander

Das beste Argument gegen Demokratie ist ein fünfminütiges Gespräch mit einem durchschnittlichen Wähler. (W. Churchill)
Lysander
Moderator
 
Beiträge: 2404
Registriert: 07.02.2005, 14:43:42
Wohnort: NRW / Gy / E, Ge, Mu

Re: Ref-Abbruch oder durchziehen/Deutsch, Kl.10, Texterörter

Beitragvon Zitronenfalter » 10.10.2011, 19:50:01

krabappel hat geschrieben:
Mailene hat geschrieben: Dann wurde mir von allen Seiten gesagt, ich solle das Ref auch alle Fälle machen, um eine abgeschlossene Ausbildung zu haben.


Warum? du hast doch das I. Examen, was bringt dir ein zweites, wenn du nicht Lehrer werden willst? Finde das verschwendete Zeit und schade um deine Energien. Das Ref ist ja eine absolute Praxisausbildung (Vorbereitungsdienst) rein für das Lehramt...

Welche Richtung schwebt dir denn vor?


Naja, sooooo einfach ist das nun auch wieder nicht. In BaWü z.B. zählt ein 1. Stex nicht viel - erst mit dem 2. Stex verfügt man über eine abgeschlossene Berufsausbildung. Dokumentiert hat man damit vor allem eines: Durchhaltevermögen - und das ist in so gut wie allen Berufen ein Pluspunkt.

Gruß
Zitro
heiter weiter!
Zitronenfalter
 
Beiträge: 1061
Registriert: 05.12.2006, 19:59:54
Wohnort: BaWü

Re: Ref-Abbruch oder durchziehen/Deutsch, Kl.10, Texterörter

Beitragvon Sebastian_ » 10.10.2011, 19:51:58

Ich habe abgebrochen und seit dem geht es mir deutlich besser - nutze die Zeit dir jetzt in aller Ruhe einen Job zu suchen - du hast ja ein ganzes Jahr Zeit. Sechs Monate für die Jobsuche solltest Du auf jeden Fall einplanen. Da Schule meist nur morgens ist kann man mittags gut Vorstellungstermine hinlegen. Das Ref kannst du dann ganz ruhig angehen.
Sebastian_
 
Beiträge: 611
Registriert: 14.05.2009, 16:57:10

Nächste

Zurück zu Leid & Frust

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste