Schwanger -Ref-Begi Feb. 2017

Wer sich seine Sorgen und Nöte mit dem Referendariat von der Seele reden will, ist hier richtig. Vielleicht gibt es ja jemanden, der einen guten Rat hat.

Schwanger -Ref-Begi Feb. 2017

Beitragvon Ginalou » 21.01.2018, 18:12:14

Ich brauche einen Rat.
Im Februar, also nächste Woche, starte ich mein Ref und nun habe ich erfahren, dass ich schwanger geworden bin

Da ich sehr weit von meinem Heimatort einen ref-platz bekommen habe und mein Freund nicht sie Möglichkeit hat, mitzuziehen, stehe ich nun vor einem großen Problem!

Was kann ich tun? Besteht Hoffnung, dass ich in dieser Situation noch kurzfristig umgesetzt werden kann?

Was habe ich sonst für Moeglichkeiten?
Ginalou
 
Beiträge: 5
Registriert: 27.11.2017, 15:45:55

Re: Schwanger -Ref-Begi Feb. 2017

Beitragvon Rayanne » 21.01.2018, 19:30:58

Die Antwort ist hart, aber solange eine Schwangerschaft nicht sicher in ein Kind gemündet ist, hast du keinerlei Entgegenkommen zu erwarten. Ausnahmen können Risikoschwangerschaften sein, aber da hoffe ich jetzt einfach mal, dass das bei dir nicht der Fall sein wird.
Insofern: Blödes Timing, aber dennoch HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Es gibt wichtigeres als das Ref - vielleicht kannst du es einfach schieben. Oder du trittst an und es wird gar nicht so schlimm, weil du zu denen gehörst, die eine ganz unkomplizierte Schwangerschaft haben.
Rayanne
 
Beiträge: 375
Registriert: 01.02.2013, 18:33:49
Wohnort: Nürnberg (BY) - Gym D/Sk/Eth/MedPäd

Re: Schwanger -Ref-Begi Feb. 2017

Beitragvon kecks » 21.01.2018, 20:34:09

herzlichen glückwunsch!

leider hat rayanne recht: vermutlich wirst du nichts ändern können, solange das kind nicht da ist. aber wenn der arzt bedenken hat, und das kann ja schnell gehen, bist du eh rascher wieder zuhause, als dir vielleicht lieb ist. ihr schafft das schon. viel erfolg!
kecks
 
Beiträge: 1522
Registriert: 01.04.2009, 6:09:18


Zurück zu Leid & Frust

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 9 Gäste