Schulleiter-Gutachten

Wer sich seine Sorgen und Nöte mit dem Referendariat von der Seele reden will, ist hier richtig. Vielleicht gibt es ja jemanden, der einen guten Rat hat.

Schulleiter-Gutachten

Beitragvon Denalane » 22.01.2018, 22:53:40

Hallo,
Ich befinde mich am Ende meines Referendariats und bin sehr frustriert, weil ich ständig bewertet werde und meine Schülerschaft es mir nicht unbedingt einfach macht.
Mein Schulleiter ist alles andere als herzlich (auf unsere Schule Strafversetzt) und ich habe schon einem Mitreferendar gehört, dass er die Gutachten nicht einbezieht :(
Das macht mich sehr traurig, da ich das ganze Jahr alles gegeben habe und im Studium auch viel investiert habe...Ich beneide andere Referendare, die es einfacher haben und finde das so was von ungerecht.
Ich fühle mich so, als hätte ich mich zum Affen gemacht, da ich ständig freiwillig Sachen gemacht habe und man sich echt anpassen muss.
Wem geht es genauso wie mir? Irgendwelche Ideen, wie man lernen kann, mit dieser Art von Machtlosigkeit umzugehen?
Meine Schule Ist ein sehr schwaches Gymnasium, , hab kaum Ausbilder und eben die krasse Svhulleitung. Sieht so aus, als ob ich ne 3 kriege. Kann auch gut sein, dass es ne 4 ist. Die Ausbildungsgutachten sind im 1-2er Bereich.

Würde mich über einen Austausch freuen!
Denalane
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.01.2018, 22:33:01

Re: Schulleiter-Gutachten

Beitragvon tiger » 23.01.2018, 2:21:12

Zunächst zum Schulleitergutachten: Der Schulleiter soll doch ganz andere Dinge beurteilen als die Ausbilder in ihren Gutachten. Daher ist es verständlich, dass er "die [anderen] Gutachten nicht einbezieht". Da die Ausbilder die Unterrichtsqualität beurteilen sollen und der Schulleiter eher, wie sehr sich jemand neben dem Unterricht für die Schule engagiert, wie er mit dem Kollegium klarkommt usw., liegt doch auf der Hand, dass die Noten voneinander abweichen können. Insofern nichts Ungewöhnliches.

Zu den anderen Punkten: Gib nichts auf Hörensagen. Woher weißt du denn, dass der SL "strafversetzt" wurde? Wieso sollte er deswegen einen Referendar schlechter bewerten, als seine Vorgaben es von ihm verlangen? Wie kommst du auf die Idee, dass "andere Referendare" es unterm Strich leichter hätten als du? Für die Ausbildung gibt es zentrale Vorgaben, auch für die Bewertung, die einheitliche Standards garantieren sollen. Das ist genauso, als ob Schüler sich darüber beschweren, dass sie bei einem anderen Lehrer eine bessere Note für die gleiche Leistung erhielten. Das ist meistens gelogen oder irgendwie aus dem Zusammenhang gerissen.

Aussagen wie "[habe mich] zum Affen gemacht", "ständig freiwillige Sachen gemacht", "frustriert, weil ich ständig bewertet werde", meine Schule ist "sehr schwach", die Schulleitung ist "krass" usw. solltest du dir sparen. Es ist eben im Leben so, dass man von anderen Leuten nach Kriterien bewertet wird, die man in der Regel nicht selbst aufgestellt hat. Wenn du dabei schlecht abschneidest, solltest du dir Gedanken darüber machen, wie du deine Leistung verbessern kannst, und nicht allen anderen die Schuld geben.

P. S.: Eine "4" im Schulleitergutachten ist sowas wie ein Warnschild für andere Schulleiter: "Auf keinen Fall einstellen, völlig unfähig."
tiger
 
Beiträge: 330
Registriert: 12.02.2017, 2:21:44

Re: Schulleiter-Gutachten

Beitragvon Denalane » 23.01.2018, 17:01:31

Hallo,
Zunächst einmal vielen Dank für deine lange Antwort und die Mühe, die du dir gemacht hast.
Mein Rektor ist definitiv strafversetzt und viele Lehrer wegen der Person weggegangen und in psychiatrischer Behandlung.

Es gibt viele Gutachten, die nicht nach diesen Schulleiter Kriterien bewertet werden. Also daher würde ich nicht nur weil es so vorgegeben ist, davon ausgehen, dass sie das auch machen.
Ich werde mich bei einer Gewerkschaft darüber erkundigen und kann gern hier auch für andere Informationen posten.

Ich glaube nicht, dass ich die Einzige bin, die frustriert wegen der Situation ist. Daher hat mir der eine Absatz, indem du mich zitiert hast, nicht weiter gebracht.

Der letzte Satz war interessant. Ich frag mich nur, wie es sein kann, dass sich jmd gut mit dem Kollegium versteht, gute Gutachten hat und eine 4 bekommt?! Das gabs an meiner Schule nämlich auch....
Denalane
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.01.2018, 22:33:01

Re: Schulleiter-Gutachten

Beitragvon kecks » 23.01.2018, 17:10:19

...zumindest werden andere schulleiter in derselben region dieses individuum kennen und entsprechend dessen "beurteilung" einschätzen können.
kecks
 
Beiträge: 1517
Registriert: 01.04.2009, 6:09:18


Zurück zu Leid & Frust

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste