Forumsregeln

Habt ihr Fragen speziell an Ehemalige? Einige Junglehrer, die auch in der Referendarsbetreuung tätig sind, versuchen euch zu helfen.

Forumsregeln

Beitragvon Lysander » 08.05.2010, 13:25:43

Liebe Forumsgemeinde,

die jüngsten Ereignisse hier bei referendar.de haben uns Moderatoren dazu veranlasst, eine gemeinsame Linie bekannt zu geben, die künftig die AGB für die Nutzung des Forums ergänzt.

Dazu zählen zunächst einmal die Basisregeln für dieses Forum, die für jeden User gelten.


Du kannst hier Fragen stellen, mitdiskutieren und vieles mehr. Niemand braucht sich hier zu verstecken, weil sie/er etwas nicht weiß. Niemand wird hier ausgelacht oder blöd von der Seite angequatscht. Dennoch sind hin und wieder Hinweise nötig, um die Schäfchen (also Euch, die User) wieder auf den rechten Weg zu führen.

Um zu vermeiden, dass Du jemals einen solchen Hinweis in Deinem Posteingang oder als Antwort auf einen Deiner Beiträge findest, hier die Hinweise in gesammelter Form. Lies sie bitte aufmerksam durch und versuche, sie zu beachten. So haben alle mehr von Referendar.de, am Ende auch Du.

Vor allem aber gilt "behandle andere, wie auch Du behandelt werden willst".

1. Verfassen von Beiträgen

Für das Verfassen von Beiträgen (ob nun eigene Fragen, Lösungen oder sonstige Beiträge) sollte beachtet werden, dass man niemanden beleidigen oder anderweitig verletzen sollte. Allgemein gilt für Beiträge, dass immer der Verfasser selbst für den Inhalt verantwortlich ist.
Der Nutzer ist verpflichtet, auf kulturelle, religiöse und persönliche Belange anderer Teilnehmer, Dritter oder Nutzer Rücksicht zu nehmen und rechtswidrige, verletzende oder anstößige Äußerungen, Erklärungen, Handlungen oder Maßnahmen zu unterlassen. Referendar.de ist berechtigt, den Zugang des Nutzers zu seinem Angebot einzuschränken oder zu beenden, soweit der Nutzer über den von Referendar.de gewährten Zugang rechtswidrige, verletzende oder anstößige Äußerungen, Erklärungen, Handlungen oder Maßnahmen vornimmt. Rechtliche Schritte sind ebenfalls möglich.
Wurde ein Nutzer aus dem Forum verbannt / gesperrt, ist es ihm nicht gestattet, sich unter Verwendung eines neuen Namens erneut anzumelden.

Spam-Beiträge sind nicht erwünscht.


2. Jemand tritt Dir oder anderen auf den Schlips?

Wenn Du Dich selber beleidigt oder anderweitig verletzt fühlst, melde dies bitte über die "Beitrag melden" Funktion (oder falls dies nicht möglich ist, per PN) einem Moderator. Wir kümmern uns dann darum und klären die Sache. Bitte bleibe immer sachlich und werde nicht ausfallend.

Angriff ist nicht immer die beste Verteidigung

Wenn jemandem die Fragestellung in einem Beitrag oder generell die Art und Weise, wie andere schreiben, nicht passt oder man keinerlei Information zur Lösung des Problems beitragen kann, so sollte man sich von diesen Themen am besten fernhalten.

3. Benutzeraccounts

Pro Benutzer ist nur ein Account erlaubt und pro Account nur ein Benutzer. Im Klartext bedeutet das: Es ist nicht gestattet, sich auf Referendar.de unter mehreren Benutzernamen anzumelden. Außerdem ist es nicht erlaubt, die Zugangsdaten zu seinem Account an Dritte weiterzugeben.
Bitte überlege sorgfältig, bevor Du Dich mit einem bestimmten Benutzernamen registrierst, denn eine nachträgliche Änderung des Benutzernamens ist nicht möglich.

4. Möchtegern-Moderation, Sonderstatus vortäuschen

Beiträge, in denen ausschließlich auf Regelverstöße hingewiesen wird, sind den Moderatoren vorbehalten!

Alle Änderungen an Deinem Profil, die den Eindruck erwecken könnten, Du hättest einen Sonderstatus auf Referendar.de, den Du nicht besitzt, sind verboten.

5. Topic-Bumping

Natürlich willst Du möglichst schnell eine Antwort auf Deine Anfragen erhalten. Auch wir wollen, dass Dir möglichst schnell weitergeholfen wird. Da aber auch andere Benutzer auf die Lösung ihrer Probleme warten und hier alle kostenlos und in ihrer Freizeit posten, lassen sich Wartezeiten nicht immer vermeiden.
Damit der Forenbetrieb in einer geregelten Bahn läuft, sind Antworten unerwünscht, die dazu dienen, den eigenen Beitrag wieder an die erste Stelle der Themenliste zu bringen (Bumping). Solche Beiträge werden wir nur zulassen, wenn seit Deinem letzten Beitrag mehr als 24 Stunden vergangen sind oder Du dem Beitrag neue und wesentliche Informationen hinzufügst. Kleine Ergänzungen sollst (und kannst) Du Deinem ursprünglichen Beitrag hinzufügen. Wenn Du Dein Problem selber lösen konntest, bitten wir Dich, Deine Lösung in das Thema zu schreiben. So kommt Deine Lösung auch Benutzern zu Gute, die später über die Suchfunktion auf dieses Thema stoßen.

6. Verhalten gegenüber Moderatoren und Administratoren

Moderatoren achten darauf, dass die Regeln hier im Forum eingehalten werden. Wenn sie eine Entscheidung treffen, werden sie sich diese gut überlegt haben. Wenn Du eine Dich betreffende Entscheidung nicht nachvollziehen kannst, denke bitte nochmal einmal gründlich darüber nach, was die Gründe für die Entscheidung gewesen sein könnten. Frage ansonsten den entsprechenden Moderator per PN bitte, wieso er die Entscheidung so getroffen hat. Wenn auch das nicht hilft, wende Dich bitte an einen anderen Moderator, der die Entscheidung ggf. überprüfen kann.
Dabei gilt es immer, sachlich zu bleiben und den richtigen Ton zu wahren. Angriffe gegen Team-Mitglieder oder öffentliche Diskussionen über Entscheidungen der Offiziellen werden wir nicht zulassen.

7. Sperrungen und Verwarnungen

Bei groben Verstößen gegen die Forumsregeln können die Moderatoren so genannte "Verwarnungen", "temporäre Sperren" und den "Ausschluss aus dem Forum" aussprechen.

Jede Verwarnung und jede Sperre erfolgt grundsätzlich nach entsprechender Absprache unter den Moderatoren. Mit Ausnahme von sehr schweren Verstößen (z.B. strafbare Beiträge) wird kein User allein durch die subjektive Meinung eines einzelnen Moderators verwarnt oder gesperrt.

Das heißt also, dass Verwarnungen und Sperren immer das Ergebnis vorheriger Beratung und Absprache sind. Die Entscheidungen der Moderatoren werden im Sinne der Transparenz kurz begründet.
Verstöße gegen die Forumsregeln von der Verwarnung bis hin zur endgültigen Sperre (Forumsausschluss) werden künftig wie folgt gehandhabt:

Erste Verwarnung: Deutliche Ermahnung und Ankündigung einer sechsstündigen Sperre im Falle einer Wiederholung.

Zweite Verwarnung: Erneute Ermahnung und eine sechsstündige Sperre.

Dritte und vierte Verwarnung: Jeweils eintägige Sperre mit Ankündigung einer einwöchigen Sperre im Falle der fünften Verwarnung.

Fünfte Verwarnung: Einwöchige Sperre mit der Androhung des Forumsausschlusses bei erneuten Verwarnungen.

Da ein Forumsausschluss die ultima ratio darstellt, wenn es darum geht, den Forumsfrieden aufrecht zu erhalten, wird dieser ab der fünften Verwarnung sehr sorgfältig erwogen. Jeder User muss jedoch ab der fünften Verwarnung damit rechnen, früher oder später ausgeschlossen zu werden, weil er durch sein Verhalten zu diesem Zeitpunkt bereits sehr deutlich gezeigt hat, dass es ihm schwer fällt, die Forumsregeln zu respektieren.


An dieser Stelle sei noch einmal klar gestellt, dass Verwarnungen nicht inflationär erteilt werden und auch kontroverse Diskussionen, sofern sie im Einklang mit den Forumsregeln stehen, nicht zur sofortigen Verwarnung führen. Die Moderatoren sind sich ihrer Verantwortung diesbezüglich voll und ganz bewusst.

Noch eine Bitte:
Diese Regeln stehen nicht zur Disposition oder Diskussion - man kann sie gut finden oder auch nicht.
Es steht jedem frei, der diese Regeln nicht akzeptieren kann oder will, dieses Forum nicht mehr zu benutzen oder seinen Benutzeraccount löschen zu lassen. (PN und Mail an den Admin erforderlich.)

Eurer Moderatorenteam
Lysander
Moderator
 
Beiträge: 2578
Registriert: 07.02.2005, 14:43:42
Wohnort: NRW / Gy / E, Ge, Mu

Zurück zu Referendare fragen - Ehemalige antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast