Verbeamtung ja oder nein?

Habt ihr Fragen speziell an Ehemalige? Einige Junglehrer, die auch in der Referendarsbetreuung tätig sind, versuchen euch zu helfen.

Verbeamtung ja oder nein?

Beitragvon Kunstlehrer82 » 29.10.2017, 17:57:12

Verbeamtung ja oder nein ?

Hallo liebe Kollegen, vielleicht kann mir jemand bei einer schwierigen Entscheidung helfen! Ich bin 35 und habe nun endlich (nach langer Tätigkeit in einem anderen Bereich) das Referendariat absolviert.
In Hamburg, wo ich derzeit wohne, würde ich sofort eine verbeamtete Stelle angeboten bekommen.
Aus privaten Gründen würde ich jedoch gerne nach Berlin, wo ich nicht verbeamtet werde. Ich tue mir mit der Entscheidung sehr schwer.
Meine Frage ist diese:

Ich will nur eine Halbtagsstelle haben.

Lohnt es sich dann immer noch, mit meinem doch recht alten Eintrittsalter in den Job und einer so geringen Beschäftigung, diese Verbeamtung zu prioritieren?
Also sind die Unterschiede in Gehalt und Rente so eklatant, dass es etwas ausmacht, ob man verbeamtet ist oder nicht, wenn man nur halb arbeitet? (Ich finde immer nur Zahlen für eine volle Stelle von Menschen, die mit 25 angefangen haben…)
Ich wäre für einen fundierten Rat oder Einschätzung sehr dankbar.
Beste Grüße, Anneli
Kunstlehrer82
 
Beiträge: 1
Registriert: 29.10.2017, 17:53:12

Re: Verbeamtung ja oder nein?

Beitragvon JimJupiter » 29.10.2017, 18:24:08

Das ist ja keine leichte Frage, daher empfehle ich Dir dringend, dass Du zur verlässlichen Antwort nicht ein Forum im Netz zu Rate ziehst, sondern ein klein bisschen Geld in die Hand nimmst und es Dir von Profis ausrechnen lässt. Es gibt Steuerberater mit Schwerpunkt Rente und Pension, es gibt Beratungsstellen und Berufsverbände und Gewerkschaften.

Außerdem scheint mir Deine Lage- und Zielanalyse doch etwas sehr kurz zu greifen: Du bist jetzt 35, willst jetzt nur 50% arbeiten, priorisierst jetzt B ggüb. HH aus privaten Gründen.
Und was ist in 5, in 10 in 25 Jahren?

Bei Deinem Alter musst Du doch davon ausgehen, dass Du bis 67 (akt. Gesetz) oder tendenziell sogar bis 70 arbeiten wirst müssen. Auf dieser Zeitschiene sollte auch Deine Analyse fußen.

Beamt.
Pro Dienstjahr erhältst Du 1,79375% Pension zzgl. gesetzl. Rente aus Deiner bisherigen Berufstätigkeit, falls Du Beiträge angesammelt hast.

Angest.
Du sammelst weitere Rentenpunkte, die Deine gesetzl. Rente erhöhen.

Die konkreten Zahlen können Dir wirklich nur Profis ausrechnen.

Viel Erfolg.


PS
Könnte vllt auch hilfreich sein, bei der Abwägung der beiden Bundesländer auch die Ausstattung, das Schulsystem und die Ressourcen miteinzubeziehen.
Hamburg / Sek I + II / D, PGW, Ge / Mentor Ref und Praktikanten
JimJupiter
 
Beiträge: 119
Registriert: 30.09.2015, 19:01:44


Zurück zu Referendare fragen - Ehemalige antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast