Ein bisschen ruhig

Fragen und Anmerkungen zu unserem Forum. (Verbesserungswünsche, Anregungen usw.)
LatinaTeacharin
Beiträge: 3414
Registriert: 18.01.2010, 19:04:19
Wohnort: nördliches BW/Gym/Französisch-Politik

Re: Ein bisschen ruhig

Beitrag von LatinaTeacharin »

Ich fände es toll, wenn man hier Ideen zu Unterricht sharen könnte oder sich Anregungen oder Ideen holen könnte.
Und ich fände es toll, wenn man sich des Deutschen bedienen würde, will man Sätze in deutscher Sprache konstruieren.

kecks
Beiträge: 1628
Registriert: 01.04.2009, 6:09:18

Re: Ein bisschen ruhig

Beitrag von kecks »

...and this is why we can't have nice things.

Fränzy
Moderator
Beiträge: 6790
Registriert: 20.11.2005, 16:17:06
Wohnort: BW, Berufsbildende Schule (VAB, BEJ, BF)

Re: Ein bisschen ruhig

Beitrag von Fränzy »

LatinaTeacharin hat geschrieben:
Ich fände es toll, wenn man hier Ideen zu Unterricht sharen könnte oder sich Anregungen oder Ideen holen könnte.
Und ich fände es toll, wenn man sich des Deutschen bedienen würde, will man Sätze in deutscher Sprache konstruieren.
Musste das jetzt sein?? Kannst Du nicht auch einmal es lassen, jede Kleinigkeit zu kommentieren. Ich habe keine Lust, dass User wie Du uns das Forum kaputt machen.
שָׁלוֹם

qchn
Beiträge: 405
Registriert: 07.06.2013, 21:28:12

Re: Ein bisschen ruhig

Beitrag von qchn »

im November gehts in NRW los - einfach abwarten; da kommt sicher noch was : )

ansonsten könnten insgesamt weniger generalisierender Sarkamus und Rechtschreibkorrekturen bzw. mehr Verständnis für Probleme sicherlich nicht schaden, behaupte ich einfach mal. es ist doch bestimmt möglich, neuen UserInnen das Gefühl zu geben, dass sie hier geschützt die Dinge fragen können, die sie sich im Ausbildungskontext nicht getrauen. möglicherweise ist das Ref für einige hier schon so weit weg, oder war derartig leicht, dass da einfach das Verständnis fehlt. Mag sein, dass man damit auch einige Trolle anzieht, aber nicht desto trotz, sind Antworten auf einige ihrer Fragen sicherlich auch Nicht-Trollen nützlich und andererseits scheint mir das Trollfahndungskomitte in letzter Zeit etwas vorschnell zu schießen.

Illi-Noize
Moderator
Beiträge: 9145
Registriert: 02.02.2008, 15:46:55
Wohnort: Bayern / StR(RS) / Betreuungslehrer Einsatzrefs, Fachschaftsleiter

Re: Ein bisschen ruhig

Beitrag von Illi-Noize »

qchn hat geschrieben:und andererseits scheint mir das Trollfahndungskomitte in letzter Zeit etwas vorschnell zu schießen.
Hier hat es sich immer wieder um den gleichen User gehandelt (wir haben da Tools - für Latina: Werkzeuge), der tatsächlich falsche Antworten (neben seinen zig Fragen) gegeben hat bzw. zu Straftaten angestiftet hat. Da mussten wir sofort reagieren - sonst kann das für den Forenbetreiber, der trotz Impressum / AGB / Ausschluss usw. haftet, übel enden.

Illi-Noize
Moderator
Beiträge: 9145
Registriert: 02.02.2008, 15:46:55
Wohnort: Bayern / StR(RS) / Betreuungslehrer Einsatzrefs, Fachschaftsleiter

Re: Ein bisschen ruhig

Beitrag von Illi-Noize »

Noch was zur Ruhe:
Ich stelle mal folgende Behauptung auf:

Die Zahl der Referendare sinkt aktuell deutschlandweit - gleichzeitig werden laufend weniger "fertige" Refs eingestellt. Zumindest unsere Refs sind nach meinem Gefühl mehr und mehr nach dem Motto "ist eh wurscht, ich gehe eh leer aus" unterwegs ... da ist man dann vielleicht auch weniger motiviert, hier Fragen zu stellen oder sich an Diskussionen zu beteiligen.

Drops
Beiträge: 1500
Registriert: 22.09.2008, 20:39:26
Wohnort: RLP

Re: Ein bisschen ruhig

Beitrag von Drops »

Ich sehe das ähnlich wie Illi.

Auch -vielleicht mag das ein alberner Gedanke sein, mag mag ihn mir verzeihen- hat sich in vielen BL das Ref so sehr reformiert, dass wir "Alten" den Neuen kaum noch weiterhelfen können.
Obwohl ich, wie viele andere Fachlehrer in RLP auch, in die Ref-Ausbildung eingebunden bin, da es nunmal zu unseren Dienstpflichten dazugehört, könnte ich Neu-Refs kaum noch Tipps geben, einfach weil es so komplett anders ist.
"Unsere" Schul-Refs haben zudem nur noch so wenig Zeit, dass sie schlicht weg viel zu selten außerhalb der Schule um Hilfe bitten könnten.

Was mir aber auch noch aufgefallen ist: Sehr vielen neuen Usern hier scheint eine "macht ihr das mal für mich"-Mentalität anzuhaften. Sie suchen kaum noch selbst, sondern erwarten vielmehr, dass das Forum das für sie übernimmt. Mich persönlich nervt das schon etwas; nur antworte ich dann halt nicht (mehr) darauf, um nicht pampig zu werden oder verweise relativ knapp auf bereits bestehende Threads bzw. poste den nötigen Link.

Und dennoch merke ich immer wieder, wie viele hilfreiche und unterstützende User hier unterwegs sind, die sich wirklich bemühen zu helfen oder durch Diskussionen andere Blickwinkel aufzutun. Ich persönlich finde das sehr nett (sonst hätte ich mich wahrscheinlich schon längst abgemeldet).

Antworten