Referendariat mit drei Kinder - Ding des Unmöglichen???

Du hast positive Erfahrungen mit dem Referendariat? Du hast es endlich geschafft und weißt nun, dass sich das Durchhalten gelohnt hat? Erzähl davon!

Re: Referendariat mit drei Kinder - Ding des Unmöglichen???

Beitragvon MarlboroMan84 » 07.05.2016, 14:22:41

teacher_a hat geschrieben:Mein Beruf ist mir wichtig und deshalb arbeite ich auch Teilzeit, weil ich gute Unterrichtsqualität liefern will.


Aha! Also ich als Vollzeit-Lehrer liefere automatisch schlechte oder mittelmäßige Unterrichtsqualität?
MarlboroMan84
 
Beiträge: 518
Registriert: 03.01.2015, 13:59:37

Re: Referendariat mit drei Kinder - Ding des Unmöglichen???

Beitragvon Xanera » 07.05.2016, 20:04:28

MarlboroMan84 hat geschrieben:
teacher_a hat geschrieben:Mein Beruf ist mir wichtig und deshalb arbeite ich auch Teilzeit, weil ich gute Unterrichtsqualität liefern will.


Aha! Also ich als Vollzeit-Lehrer liefere automatisch schlechte oder mittelmäßige Unterrichtsqualität?


Ich habe das eher so verstanden, dass sie bei Vollzeit aufgrund ihrer Familie nicht garantieren kann, guten Unterricht vorbereiten zu können. Ich kann mich natürlich auch irren. :)
Xanera
 
Beiträge: 8
Registriert: 28.04.2016, 19:02:30

Re: Referendariat mit drei Kinder - Ding des Unmöglichen???

Beitragvon steve63 » 07.05.2016, 21:47:45

Xanera hat geschrieben:
MarlboroMan84 hat geschrieben:
teacher_a hat geschrieben:Mein Beruf ist mir wichtig und deshalb arbeite ich auch Teilzeit, weil ich gute Unterrichtsqualität liefern will.

Aha! Also ich als Vollzeit-Lehrer liefere automatisch schlechte oder mittelmäßige Unterrichtsqualität?


Ich habe das eher so verstanden, dass sie bei Vollzeit aufgrund ihrer Familie nicht garantieren kann, guten Unterricht vorbereiten zu können. Ich kann mich natürlich auch irren. :)

So habe ich das auch verstanden.
steve63
 
Beiträge: 570
Registriert: 17.10.2006, 23:28:17
Wohnort: Bayern / Förderschule

Re: Referendariat mit drei Kinder - Ding des Unmöglichen???

Beitragvon Asmirai » 08.05.2017, 16:01:54

Ich habe den Thread verfolgt und muss wirklich mal etwas loswerden:
- Schon im Studium sollte man eigentlich gelernt haben, dass jedes Kind anders ist. Das eine ist schon früh gerne mit anderen Kindern zusammen, das andere möchte mit drei Jahren am liebsten nur bei Mama sein. Beides ist okay und ich gestehe den meisten Eltern die Kompetenz zu, selbst beurteilen zu können, was für ihr Kind geht und was nicht. Oder wie glaubt ihr entstehen eure heterogenen Klassen?
- ich kann nicht glauben, dass jemand Lehrer wird, der Floskeln wie "sich Kinder anschaffen" und "dem Staat auf der Tasche liegen" verwendet. Oder bin ich einem Troll erlegen?
Asmirai
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.02.2017, 18:16:26

Re: Referendariat mit drei Kinder - Ding des Unmöglichen???

Beitragvon ijoo » 17.05.2017, 14:39:50

Wir haben das Problem nicht. Die Kinder werden bei der Oma abgegeben und man hat seine Ruhe.
ijoo
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.05.2017, 14:34:39

Re: Referendariat mit drei Kinder - Ding des Unmöglichen???

Beitragvon rissig21 » 17.05.2017, 15:47:21

Asmirai hat geschrieben:- ich kann nicht glauben, dass jemand Lehrer wird, der Floskeln wie "sich Kinder anschaffen" und "dem Staat auf der Tasche liegen" verwendet. Oder bin ich einem Troll erlegen?


Mal ein Frägelchen. Wenn Schüler so heterogen sind, wieso sollen dann Lehrer einem sagen wir mal "intellektuellen" Standard entsprechen??

Ich kenn einige, die das pädagogische 1x1 nicht können und sich trotzdem durch den Job quälen und die Schüler gleich mit. Aber das sind ja eine Minderheit nur leider gibt es sie und leider nimmt die Öffentlichkeit meistens diese dann wahr und den Rest von guten Lehrern nicht, die einen tollen Job machen. Aber die sind natürlich auch so verschieden wie jedes Kind, wir waren ja alle mal klein und Großwerden heißt ja nicht, dass man deswegen zum Standard-Erwachsenen mutiert.

Studieren können auch erstaunlich viele. Manche sind schlau, andere nicht so sehr dafür aber charmant und wieder andere haben einfach den nötigen Allround-Support etc. etc.

Komplizierte Welt halt... kann man sich einfach reden, juckt die Welt aber nicht wirklich... ;-)
rissig21
 
Beiträge: 33
Registriert: 12.04.2017, 10:56:40

Vorherige

Zurück zu Trost & Hoffnung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste