Partnersuche Online für Lehrer

Du hast positive Erfahrungen mit dem Referendariat? Du hast es endlich geschafft und weißt nun, dass sich das Durchhalten gelohnt hat? Erzähl davon!

Partnersuche Online für Lehrer

Beitragvon Master Andi » 28.08.2016, 22:54:21

Referendariat geschafft, Planstelle bekommen. Soweit Happyend. Fast jedenfalls.

Bin seit drei Jahren Single und meine Planstelle ist in einem sehr schönen aber auch sehr abgelegenen Ort, 1000 Einwohner, nächste größere Stadt ist 80 Kilometer enfernt.

Bei den Parties zu denen ich eingeladen werde, sind sehr viele Päärchen und kaum Singles.
Außerdem meistens in der alten Heimat, zwei Stunden Fahrzeit.

Daher dachte ich mir: Freundin online suchen...gesagt getan.

Meine bisherigen Erfahrungen:

1. Auf der einen Partnerbörse (Gleichkl.) bekomme ich nur wenige Partnervorschläge, vielleicht 4-5 pro Woche bei Altersdimension +- 10 und Umkreis 300 Kilometer. Bei Beschränkun auf kleinsten Umkreis kommt nie jemand. Preis mit 84 Euro pro Jahr günstig, bin Mitglied geworden, da es keine Testaccounts gab und somit nur zahlende Singles mit ernsten Absichten anzutreffen sind (hoffentlich...?!) Alle paar Wochen mal auch mal eine Lehrerin

2. Testaccount bei sehr kommerzieller Partnerbörse (Parsh.): Billigestes Angebot knapp 50 Euro pro Monat ohne Umkreissuche, Mindestlaufzeit 6 Monate. Mit dem Testaccount kann man nur eine Mail pro Kontakt schreiben, Fotos nur verschwommen sichtbar, muss man freischalten, geht nur wenn Premium. Immerhin haben meinen Testaccount nach drei Tagen schon 7-8 Damen kontaktiert, auch Lehrerinnen, bin mir aber nicht sicher, ob Lockvögel, damit ich Premium mache.

3. Testacoount bei anderer kommerzieller Partnerbörse (new): Auf einen Blick dutzende Fotos bei der Suche. Da kann sich jeder anmelden. Als Lehrer will ich nicht mein Foto auf einer Partnerbörse einstellen, bei der jeder kostenlos dabei sein kann, mit falschem Namen usw. Nach dem Motto: "Hey, der auf dem Foto sieht aus wie Herr Master, unser Deutschlehrer..."

Ich habe teilweise erwachsene Schüler da zweiter Bildungsweg, da können auch mal Leute über 30 dabei sein.

Daher meine Frage: Welche Erfahrungen habt ihr mit Onlinedating? Gibt es eine Seite, die für Lehrer geeignet haltet?

Liebe Grüße

Andi Master
Master Andi
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.08.2016, 22:36:45

Re: Partnersuche Online für Lehrer

Beitragvon CatherineDuquesne » 09.09.2016, 13:09:29

Onlinedating?
Nö.
Nicht mehr.

Meinen Ex habe ich im Internet kennengelernt. Der fand meinen Job klasse. Seine Eltern noch mehr, die hätten mich gerne behalten.
Klasse im Sinne von: kann ich vorzeigen.
Ich glaub aber, ich war dem über, trotz Diplom einer Fachhochschule in Informatik.

Ein anderer Ex?
Er war geistig unbewaffnet und fand meine Kohle (als Angestellte, äh? Ok, stinkfauler Rettungssani, machte nur das Nötigste, tschüssi - auch wegen anderer Dinge) gut.

Ich sag dir jetzt nicht, woher die waren. Keine bekannte Singlebörse. Aber ne gängige in dem Bereich.
Aber das kann am Ende herauskommen, wenn der Job wichtig ist.

Zwar suchst du jetzt ansatzweise ne Lehrerin, aber vom Grundprinzip her, dass der Job ausschlaggebend ist, ist das nicht immer so gut sein muss, wenn darauf geguckt wird.
Ich fand das ja auch toll, dass der eine Typ endlich mal studiert hat und Informatiker war und nicht blöde. Aber menschlich gesehen... der hinterlässt nur verbrannte Erde.

OK, Parship, da dachte ich mal, ich hätte wen kennengelernt. Feigling. Gut, der hat auf den Job geguckt. Er hats immerhin jetzt an ne Uni als Teilzeit-Dozent geschafft. Ansatzweise Lehrer. Aber hey, in dem Alter noch manche Einstellung? Ich glaub, der Mann sitzt in seinem Elfenbeinturm und das wars dann auch. War damals aber im Referendariat. Bzw. kurz darauf und habe dann in seiner Stadt gearbeitet. Letztendlich wollte der zwar nichts von mir, platonisch wars aber recht intensiv. Ich glaube allerdings, dass der auch auf der Suche nach Akademikern war (seine Freundin hatte dann auch studiert, hatte die dann zufällig in obiger Börse entdeckt über ne Verbindung mit ihm, aber ihn hab ich da auch nur zufällig entdeckt).

Mittlerweile muss ich aber sagen, dass im Internet zu viele komische Menschen in solchen Börsen sind.

Eine ehemalige Seminarlehrerin, fällt mir gerade ein, hat mal gesagt, sie wäre bei einer wiederum anderen teuren Singlebörse. Sie hat einen Typen von ner Nachbarschule geheiratet. Nur ob die den da aufgegabelt hat? Finde ich nur bedenklich, dass sie das so herumposaunt hat, dass ne Mitref meinte, sie meldet sich da wohl auch mal an.

Ich würde davon abraten, dass man sich nur darauf versteift, einen bestimmten Beruf zu wollen. Wollte immer nur einen Akademiker. Was ich da aber kennengelernt habe, vom Uni-Dozent über den Informatiker über andere Typen - neee, Abschluss ist nicht alles.
Das Härteste war der Psychologe, der Klingelstreiche machen wollte. Mit 40!!!
Ok, der arbeitslose Psychologe.
*huuust*


Und, noch etwas: Eine Freundin hat mir von einem Date erzählt (sie ist Studentin, also angehende Akademikerin). Sie war froh, den Typen loszusein. Der wäre so komisch gewesen.
Sein Beruf: Lehrer.


Nur mal so als Denkanstoß, an andere beim Dating keine allzu großen Ansprüche zu stellen ;).
Ich weiß ja, dass man als Lehrer selbst ein wenig eigen sein kann bzw. als so angesehen werden kann.

Und wenn ich meinem besten Freund damit komme, dass der Job wichtig sei im Zwischenmenschlichen, ich glaube, ich hätte keinen besten Freund mehr ;). Wie ich das wohl mit bestem Freund meine könnte... ;). Einen Hochschulabschluss hat er allerdings nicht.
"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." B. Brecht
CatherineDuquesne
Moderator
 
Beiträge: 3548
Registriert: 17.06.2007, 11:34:27
Wohnort: BY, RS

Re: Partnersuche Online für Lehrer

Beitragvon qchn » 09.09.2016, 15:33:58

Freundinnen von mir haben gute Erfahrungen mit okcupid gemacht; ist jetzt zwar nicht nur für LehrerInnen, aber anscheinend ist die Plattform irgendwie cooler, weil man die Fragen selbst generieren kann und sie kostenlos ist. Habe selber da nicht reingesehen, aber immerhin gibt es einen interessanten Artikel darüber, warum Bezahlplattformen nicht funktionieren: http://static.izs.me/why-you-should-never-pay-for-online-dating.html
Zuletzt geändert von qchn am 09.09.2016, 23:53:46, insgesamt 1-mal geändert.
qchn
 
Beiträge: 405
Registriert: 07.06.2013, 21:28:12

Re: Partnersuche Online für Lehrer

Beitragvon Hubselzwerg » 09.09.2016, 15:58:24

Es gibt echt Leute, wo der Beruf entscheidend für die Partnerwahl ist?
Dieser Beitrag wurde 666 mal editiert, zum letzten Mal von Gott: Morgen, 23:06
Hubselzwerg
 
Beiträge: 2764
Registriert: 30.08.2008, 19:34:09
Wohnort: Niedersachsen Sek I Mathe und Physik

Re: Partnersuche Online für Lehrer

Beitragvon Jméno » 12.09.2016, 13:30:25

Hubselzwerg hat geschrieben:Es gibt echt Leute, wo der Beruf entscheidend für die Partnerwahl ist?

Scheint so. Wobei ich zumindest den Punkt nachvollziehen kann, jemanden haben zu wollen, der die teils doch recht abstrusen Arbeitszeiten eines Lehrers kennt bzw. toleriert (hallo Wochenend-Korrektur-Marathons!).
…он је метафора, начин живота, угао гледања на ствари!
Jméno
 
Beiträge: 958
Registriert: 14.06.2008, 16:41:33
Wohnort: Nds – Gym. LA|GE

Re: Partnersuche Online für Lehrer

Beitragvon Kodi » 12.09.2016, 16:39:08

Naja, sozialer Stand war immer schon ein Kriterium der Partnerwahl. Das scheint ziemlich tief in unserem Verhaltensrepertoire verankert zu sein.
Kodi
 
Beiträge: 244
Registriert: 22.01.2010, 23:34:13
Wohnort: NRW, Realschule, Mathe/Physik

Re: Partnersuche Online für Lehrer

Beitragvon Hubselzwerg » 12.09.2016, 17:42:17

wenn ich nach Beruf gehen würde, dann wäre das Kriterium "bloß kein Lehrer" :D

Redet man nicgt dauernd über Schule, wenn beide Lehrer sind?
Außerdem: Wer hat denn dann immer Recht?
Dieser Beitrag wurde 666 mal editiert, zum letzten Mal von Gott: Morgen, 23:06
Hubselzwerg
 
Beiträge: 2764
Registriert: 30.08.2008, 19:34:09
Wohnort: Niedersachsen Sek I Mathe und Physik

Nächste

Zurück zu Trost & Hoffnung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste