Lehrprobe bestanden!

Konstruktive Kritik - das Referendariat muss reformiert werden! Eure Vorschläge...

Re: Lehrprobe bestanden!

Beitragvon Ulysses » 20.05.2010, 19:18:08

Glühwurm hat geschrieben:Prinzipiell finde ich es gut, wenn Seminarleiter auch einmal Stunden zeigen. Das große Problem daran ist aber, dass sich angesichts des Notendrucks und der ewigen Angst vor schlechten Seminarnoten die meisten nicht trauen, den Seminarleiter zu kritisieren. Somit kann der Seminarleiter mit den Rückmeldungen nicht wirklich etwas anfangen, da alle Punkte, die für eine Besprechung lohnend wären, einfach schön geredet werden.


das ist zu pauschal gesagt und trifft ganz sicher nicht auf jeden Seminarlehrer zu. am allerwenigsten wohl für die, die sich explizit der Kritik ihrer Referendare stellen, denn wenn einer so empfindlich wäre, dass er bei jeder negativen Kritik sofort mit der Notenkeule zurückschlägt, dann würde er so etwas sicher nicht machen.

es sei denn, er wäre extrem eitel und von sich überzeugt, aber auch das sind Eigenschaften, die kaum pauschal auf jeden Seminarlehrer zutreffen dürften. ebenso wäre es zu pauschal, allen Referendaren zu unterstellen, dass sie sich wegen des Notendrucks nicht trauen würden.

am Anfang des Referendariats, als wir noch bei den Seminarlehrern hospitiert und die Stunden nachher in der Fachsitzung besprochen haben, wurden wir gelegentlich auch ganz explizit auf Fehler hingewiesen, um die selber nicht zu machen: "haben Sie gemerkt, dass ich dies und das komplett vergeigt habe?"
Bayern, Gymnasium, Latein/Geschichte.
LAss seit Februar 2008 -- Planstelle an einem überaus elitären :mrgreen: städtischen Gymnasium
... causas viresque perquirere rerum ...
Ulysses
 
Beiträge: 3345
Registriert: 30.09.2006, 20:13:09
Wohnort: Bayern

Re: Lehrprobe bestanden!

Beitragvon Glühwurm » 20.05.2010, 19:28:56

Mein Beitrag war zugegebenerweise auch sehr pauschal und spiegelt in erster Linie meine Erfahrung wider, die ich in meinem Seminar gesammelt habe.
Glühwurm
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.05.2010, 21:35:16
Wohnort: Bayern / Grundschule

Re: Lehrprobe bestanden!

Beitragvon LarsL » 01.07.2010, 17:56:58

Ulysses hat geschrieben:denk dir nix, meine 4- (wäre natürlich mit ein paar Monaten mehr Vorbereitungszeit eine glatte 1* gewesen :D ) hat auch nicht verhindern können, dass ich jetzt Kultlehrer mit Planstelle bin :mrgreen:


Ich kenne Dich zwar nicht persönlich aber meine Beobachtung geht dahin, daß die beliebtesten Referendare die schlechtesten Noten bekommen. Natürlich kenne ich auch einige coole Säue, die eine 2 bekommen haben, ich hoffe das befreit mich von Vorwürfen der Pauschalisierung.
LarsL
 
Beiträge: 220
Registriert: 28.12.2008, 15:26:11

Vorherige

Zurück zu Verbesserungsvorschläge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast