Nicht jeden zum Lehramtsstudium zulassen?

Konstruktive Kritik - das Referendariat muss reformiert werden! Eure Vorschläge...

Re: Nicht jeden zum Lehramtsstudium zulassen?

Beitragvon Illi-Noize » 15.06.2010, 6:59:21

SL hat geschrieben:Interessantes am Rande:

Die Fragen, die der TE im Thread "Lehrer für Gesamtschulen und Gymnasien werden??" gerade gestellt werden, sind ähnlich denen, die in Auswahlgesprächen zum Lehramtsstudium auch gestellt werden.

Illi-Noize reicht noch schnell den Link nach: http://referendar.de/forum/viewtopic.php?f=15&t=18179
Illi-Noize
Moderator
 
Beiträge: 9135
Registriert: 02.02.2008, 15:46:55
Wohnort: Bayern / StR(RS) / Betreuungslehrer Einsatzrefs, Fachschaftsleiter

Re: Nicht jeden zum Lehramtsstudium zulassen?

Beitragvon LarsL » 01.07.2010, 17:50:56

Vielleicht sollte man lieber das Studium so aufbauen, daß man mit dem Studienabschluß auch sinnvolle Alternativen zum Lehrerberuf ergreifen kann. Wer dann im Ref feststellt, daß er die "falsche" Entscheidung getroffen hat, hätte somit zumindest die Möglichkeit in der Industrie eine adäquate Stelle zu finden. Derzeit scheinen mir hier zumindest bei einigen Fächerkombinationen noch die Möglichkeiten zu fehlen.

Das Studium trägt einen Großteil zur Persönlichkeitsentwicklung bei, somit ist es meiner Ansicht nach verfrüht bereits vor dem Studienbeginn darüber zu urteilen ob jemand geeignet ist oder nicht. Desweiteren stelle ich einfach mal in Frage, ob es nützlich wäre einen Lehrereinheitsbrei aus hochgradig angepassten Studenten hochzuziehen, denn nichts anderes würde bei einer solchen Auswahl heraus kommen.
LarsL
 
Beiträge: 220
Registriert: 28.12.2008, 15:26:11

Re: Nicht jeden zum Lehramtsstudium zulassen?

Beitragvon Valerianus » 04.09.2010, 23:26:32

Bevor man Leute vor dem Studium aussortiert sollte man sich echt darüber klar werden ob man das wirklich möchte und man sollte nachprüfbar aufzeigen welche Fähigkeiten ein guter Lehrer braucht und nicht einfach irgendwas in den Raum werfen, a la "ein guter Lehrer arbeitet schülerzentriert und problemorientiert blabla".

Es gibt bisher echt wenige Studien dazu und was dabei rauskommt wird vielen die lieber blabla machen sicher nicht gefallen. Was wichtig für einen guten Lehrer ist sind: Fachwissen, Fachdidaktikwissen, Interesse am Unterrichten, Ende (was ich persönlich auch doof finde, weil ich in der Lernpsychologie arbeite im Moment, aber naja ^-^)

http://www.mpg.de/bilderBerichteDokumente/dokumentation/jahrbuch/2007/bildungsforschung/forschungsSchwerpunkt1/pdf.pdf

P.S.: Und achja, der wichtigste Prädiktor für Studienerfolg ist die Abiturnote. Und wenn man davon ausgeht dass Studienerfolg im Lehramt halbwegs was mit Fachwissen und Fachdidaktikwissen zu tun haben...dann sind wir beim guten alten NC...jippie...großartige Neuerung. :)
Non vitae, sed scholae discimus (Seneca)
Valerianus
 
Beiträge: 602
Registriert: 04.09.2010, 22:41:27
Wohnort: NRW / GyGe / Mathe & Geschichte

Re: Nicht jeden zum Lehramtsstudium zulassen?

Beitragvon Phil8 » 21.11.2010, 2:04:23

Mein Vorschlag:

Erst das Referendariat, dann das Studium, dann wäre alles erledigt!

Phil
Phil8
 
Beiträge: 111
Registriert: 31.10.2010, 5:15:48

Re: Nicht jeden zum Lehramtsstudium zulassen?

Beitragvon Stefan24 » 21.11.2010, 11:22:23

Genau.

Weil du als Lehrer ja nicht mehr als Schulwissen brauchst.
StR seit 09/09. Individualist seit Geburt.
Eigene Meinung schon immer.
Stefan24
 
Beiträge: 4796
Registriert: 05.04.2007, 11:07:55
Wohnort: B.-W. Gymnasium. Fremdsprache/G

Re: Nicht jeden zum Lehramtsstudium zulassen?

Beitragvon yestoerty » 21.11.2010, 11:31:37

...und 19jährige Abiturienten ja auch soooo gute Lehrer abgeben, weil sie die eigene Schulzeit sehr gut distanziert betrachten und reflektieren können und es bestimmt keine Probleme gibt, wenn sie nicht aus ihrer Schülerrolle herauskommen...
yestoerty
 
Beiträge: 862
Registriert: 22.11.2008, 17:15:13
Wohnort: NRW, BK, Eng & EW

Re: Nicht jeden zum Lehramtsstudium zulassen?

Beitragvon Illi-Noize » 21.11.2010, 11:41:34

Phil8 hat geschrieben:Mein Vorschlag:

Erst das Referendariat, dann das Studium, dann wäre alles erledigt!

Phil

Gegenvorschlag:
Erst denken, dann schreiben, dann wäre alles erledigt!
Illi-Noize
Moderator
 
Beiträge: 9135
Registriert: 02.02.2008, 15:46:55
Wohnort: Bayern / StR(RS) / Betreuungslehrer Einsatzrefs, Fachschaftsleiter

VorherigeNächste

Zurück zu Verbesserungsvorschläge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste