Zu "kaltherzig und arrogant"...

Konstruktive Kritik - das Referendariat muss reformiert werden! Eure Vorschläge...

Re: Zu "kaltherzig und arrogant"...

Beitragvon kecks » 13.04.2015, 8:08:50

würde das, was lysander geschrieben hat, unterstreichen. ein solches auftreten macht kleinen kindern - und das sind sie selbst in der fünften und sechsten noch - angst. auch, wenn du das nicht böse meinst und "korrekt" bist: minis brauchen warme ansprache, viel lächeln, viel nähe, viel ermutigung, viel stimmmodulation, viel animation. es sind halt kinder. angst ist schlecht fürs lernen. wenn du an sowas freude gewinnen kannst: prima, arbeite an dir. wenn dir das zu doof ist: wirklich vielleicht eher übers gymnasium oder rs nachdenken. das ist überhaupt keine schande. arbeit mit kleinen kindern ist wirklich ganz anders als die arbeit mit einer oberstufe, und nicht jedem liegt alles.

ein anfang ist manchmal, was anderes anzuziehen. einfach mal um zu sehen, wie sich das für dich anfühlt.
kecks
 
Beiträge: 1476
Registriert: 01.04.2009, 6:09:18

Re: Zu "kaltherzig und arrogant"...

Beitragvon Katta » 13.04.2015, 18:10:04

Ich habe einen Kollegen, der - zumindest deiner Beschreibung nach - dir zu ähneln scheint. Fachlich sehr kompetent, im Auftreten eher barsch und extrem direkt, null Toleranz für Abweichen von Regeln, keine Diskussion etc.
Die kleinen Klassen haben tatsächlich öfter Angst vor ihm, trauen sich nicht immer, sich zu melden, weil sie Angst haben, etwas Falsches zu sagen, weil er da halt eben barsch reagiert. Da ich ihn nun mal ganz gut kenne, ermutige ich die Kinder meiner Klasse dazu, mit ihm ein Gespräch darüber zu führen (wenn sie mich daraufhin ansprechen), da ich nun mal weiß, dass er definitiv gesprächsbereit ist und sich auch mehr Mühe gibt (dafür muss die Klasse sich aber auch zusammenreißen). Die Kinder sind dann immer ganz erstaunt, dass man mit ihm tatsächlich reden kann, dass er ihnen zuhört und sie ernst nimmt (diese Dinge sind Kindern nämlich sehr wichtig und das Gefühl haben sie bei seiner Art schlicht nicht). Meistens kommen sie danach etwas besser mit ihm klar, aber so richtig grün werden er und die Kleinen sich nicht.
Die Oberstufe allerdings liebt ihn - und zwar nicht nur, weil er sehr kompetent ist, was alleine in der Oberstufe auch nicht (oder nur eingeschränkt) hilft.

Man muss jetzt keine "Klassenmutti" sein und die Kinder nur betüddeln, aber auf sie eingehen können, ihnen das Gefühl von Sicherheit zu geben...das sollte man schon können...
Ich weiß nicht genau, wie das Grundschulref abläuft, aber so wie es klingt, könntest aufgrund deiner Lehrerpersönlichkeit evtl. tatsächlich Probleme kriegen.
Katta
 
Beiträge: 577
Registriert: 09.06.2005, 15:57:09
Wohnort: NRW

Re: Zu "kaltherzig und arrogant"...

Beitragvon :)(: » 13.04.2015, 21:24:36

Ihr macht mir ja Mut. :(
Ich würde mich nicht als unfreundlichen Menschen bezeichnen und bin auch sehr geduldig, wenn Schüler etwas nicht verstehen. Da ist das Problem nicht.
Ich habe nun heute begonnen, mich etwas wärmer zu geben, aber es fällt mir noch nicht so leicht. Ich bin aber durchaus gewillt an mir zu arbeiten, sonst würde ich hier ja nicht nach Ratschlägen fragen. Andere bzw. generell weniger schicke Kleidung werde ich mir nicht anziehen, das bin dann nicht ich und ich muss ja auch authentisch rüberkommen.
:)(:
 
Beiträge: 37
Registriert: 08.03.2015, 16:26:00

Re: Zu "kaltherzig und arrogant"...

Beitragvon Fränzy » 13.04.2015, 23:04:07

Das mit der Kleidung wird auch nicht der Punkt sein. Das wird mit zum Anlass genommen, weil andere Dinge (noch) nicht passen.

Also, Du willst dran gehen, alles Gute dafür. Ich finde es sehr toll, wenn Männer an die GS gehen und die sollen ja auch sich dann anders zeigen als die Frauen ;)

Dein Ref fängt erst im August an, evtl. kannst Du in den nächsten Monaten nochmals überlegen, ob sich Dein Bemühen lohnt, oder ob Du an der falschen Schulart bist. Bitte versteh das nicht falsch. Es ist nur so, dass ich selbst als GHS Lehrerin (mit HS Schwerpunkt und leider auch GS Erfahrung notgedrungen im Ref) erst jetzt an der beruflichen glücklich bin, obwohl ich das während des Studiums nie auf dem Schirm hatte - die echt alten Schüler und dann auch noch BVJ. Aber das ist das richtige für mich.

So ein Berufsleben ist lange.
שָׁלוֹם
Fränzy
Moderator
 
Beiträge: 6692
Registriert: 20.11.2005, 16:17:06
Wohnort: BW, Berufsbildende Schule (VAB, BEJ, BF)

Re: Zu "kaltherzig und arrogant"...

Beitragvon krabappel » 13.04.2015, 23:12:30

Mal andersrum gefragt: Was begeistert dich an der Grundschule?
krabappel
 
Beiträge: 2329
Registriert: 21.08.2011, 20:08:49

Re: Zu "kaltherzig und arrogant"...

Beitragvon qchn » 14.04.2015, 17:28:18

es fliegt halt auch nicht jeder auf kleine Kinder und wer wie ich keine kleinen Geschwister hatte, aus eigener Erfahrung weiss ich aber, dass der Umgang mit Kindern erlernbar ist.
die größte Herausforderung während meines Refs war es, mit 5-ern klarzukommen. es hat gefühlt eewig gedauert, bis ich internalisiert hatte, dass man auf Ironie verzichten und sehr klare Anweisungen geben muss, die Kleinen für alles eewig brauchen, bestimmtes Abstraktionsvermögen einfach nicht haben, es sich lohnt, Unterrichtsinhalte spannend einführen.. ich fühl mich mit ihnen mittlerweile sehr wohl, weil sie intrinsisch Spaß am Lernen haben und jeden Blödsinn mitmachn, jedoch ist meine natürlich Umgebung eher die Oberstufe - einfach, weil ich es auch fachlich interessanter finde. noch.
qchn
 
Beiträge: 400
Registriert: 07.06.2013, 21:28:12

Re: Zu "kaltherzig und arrogant"...

Beitragvon :)(: » 14.04.2015, 17:48:01

Mir persönlich gefällt die Arbeit sehr. Ich mag es mit den Kleinen zu arbeiten und ihnen die Grundlagen beizubringen, sie zu fördern und zu fordern und bin auch an dem Entwicklungen der Kinder interessiert. Ich habe Freude an der Arbeit und bin eigentlich dann immer über die Kritik verblüfft, da ich selber nicht merke, dass mich manche Kinder so wahrnehmen.
:)(:
 
Beiträge: 37
Registriert: 08.03.2015, 16:26:00

VorherigeNächste

Zurück zu Verbesserungsvorschläge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste