Ge/ PW in Berlin

Konstruktive Kritik - das Referendariat muss reformiert werden! Eure Vorschläge...

Ge/ PW in Berlin

Beitragvon Pfefferminz » 28.09.2015, 2:08:26

Ich möchte vorschlagen, dass in Berlin eine Separierung des Faches PW und Geschichte im Referendariat stattfindet.

Grund, sind die verschiedenen Didaktiken der Fächer und die Methoden.

Hier muss auch nach Mittelstufe und Oberstufe wählbar sein.

Sprich, der Referendar entscheidet selber, ob er in der Oberstufe oder Mittelstufe unterrichten möchte.

Der Weg in die Oberstufe soll dabei aber nicht versperrt werden, sondern kann dann nach dem Referendariat oder im Referendariat als Drittfachqualifikation hinzugewählt werden.

Grund des Vorschlages ist die offensichtliche Überforderung einiger Kollegen und auch Referendare, die dank der Zusammenlegung nachlernen müssen, was Zeit und auch Geld kostet.
Alle Refs, egal welches Fach werden in eines zusammengeschnürt.
Wenn man Pech hat mit seinem Seminarleiter macht der nur ein Fach. Das war so bei mir. 95 % Geschichte und nur 5 % PW Inhalt. Das geht so nicht weiter.

Hintergrund: Ich bin selbst Ref, habe PW studiert und musste das erste Jahr Ge unterrichten, und musste erst einmal Didaktik in Geschichte nachbüffeln. Ich habe selber nur ein paar Monate Zeit um mich auf PW vorzubereiten und gehe wegen diesem Umstand in die Verlängerung.
Das darf so nicht mehr vorkommen. Das kostet dem Senat Geld und mir raubt es ein halbes Jahr mein Einkommen.

Auch darf es nicht sein, dass Seminarleiter sich da rausreden. So wurde ein geplanter Zweitbesuch, der dringend nötig ist vor der Prüfung auch noch abgesagt.


Entweder Ge oder PW, aber beides geht nicht.

Hier muss die Senatsverwaltung umdenken und das nachstecken neuer Refs in alte bestehende Gruppen ist sowohl für uns als auch für die neuen Refs eine Zumutung, da das Seminar, zumindest bei uns, zeitlich gespaltet wird.


Da kann man nur auf die Fortbildungen in der Zukunft hoffen.

Wer hier offensichtlichen Frust heraushört, dem sei das bestätigt.

Denkt dran, ist nur ein Verbesserungsvorschlag. :-)
Pfefferminz
 
Beiträge: 17
Registriert: 09.07.2015, 1:22:55

Re: Ge/ PW in Berlin

Beitragvon historikerin74 » 30.09.2015, 22:23:00

Guten Abend,

vielen Dank für diesen Beitrag, der einige vieldiskutierte Fragen aufgreift.

Pfefferminz hat geschrieben:ch möchte vorschlagen, dass in Berlin eine Separierung des Faches PW und Geschichte im Referendariat stattfindet.
Grundsätzlich gute Idee, müsste dann aber entsprechend auf die Unterrichtsfächer ausgeweitet werden. Solange man später im "Doppelfach" arbeiten muss, sollte auch im Ref. beides unterrichtet werden.

Pfefferminz hat geschrieben:Hier muss auch nach Mittelstufe und Oberstufe wählbar sein.
Sprich, der Referendar entscheidet selber, ob er in der Oberstufe oder Mittelstufe unterrichten möchte.

Halte ich ehrlich gesagt für wenig realistisch angesichts der Aufgabe, Ref.s häufig an zwei Schulen gleichzeitig einzusetzen. Schon an einer einzelnen Schule ist Stundenplanung oft die Quadratur des Kreises...

Pfefferminz hat geschrieben:Der Weg in die Oberstufe soll dabei aber nicht versperrt werden, sondern kann dann nach dem Referendariat oder im Referendariat als Drittfachqualifikation hinzugewählt werden.
Wie konkret stellst Du Dir das organisatorisch vor? (ernsthafte Frage, denkst Du z. B. an ein berufsbegleitendes Studium?)

Pfefferminz hat geschrieben:Auch darf es nicht sein, dass Seminarleiter sich da rausreden. So wurde ein geplanter Zweitbesuch, der dringend nötig ist vor der Prüfung auch noch abgesagt.

Stimmt, das ist wirklich ungünstig, wenn es rechtzeitig vorher abgesprochen wurde.

Pfefferminz hat geschrieben:Entweder Ge oder PW, aber beides geht nicht.
Würde immer noch behaupten, dass das stark vom Seminar(leiter) abhängt 8)

Pfefferminz hat geschrieben:das nachstecken neuer Refs in alte bestehende Gruppen ist sowohl für uns als auch für die neuen Refs eine Zumutung, da das Seminar, zumindest bei uns, zeitlich gespaltet wird.
Meine finden's gut und wir spalten auch nichts :shock:

Pfefferminz hat geschrieben:Denkt dran, ist nur ein Verbesserungsvorschlag. :-)

Vielen Dank dafür - nicht viele schaffen es, schon während der Ausbildung so konkrete und differenzierte Vorschläge zu machen.
Keep on - solche KollegInnen können wir gut gebrauchen!

So, jetzt genug mit dem Durchbrechen des selbstauferlegten Schreibverbots :oops:
Alles Gute!
historikerin74
historikerin74
 
Beiträge: 144
Registriert: 17.02.2012, 21:37:15

Re: Ge/ PW in Berlin

Beitragvon Pfefferminz » 01.10.2015, 0:21:10

Ich würde das so machen:

1/2 Jahr Geschichte
1/2 jahr PW

Gleiche Inhalte pro Semester.
Das würde beide Seminare auch gut ergänzbar machen und "alle" im Seminar. Hier wären die Zuzügler mit dabei und jeder kriegt die Inhalte mit.

Grundlegendes Problem: Nicht alle Seminarleiter können das erfüllen. Erklärung: Meiner hat PW nicht studiert und tut sich dementsprechend schwer.

Organisatorisch muss in der Schule das Prüfungsfach verpflichtend für 1 Jahr als Vorbereitungszeit zur Verfügung gestellt werden. Hier wäre ja sowieso die Qual der Wahl in Berlin, ob Oberstufe oder Mittelstufenprüfung. Dann würde durch die Regelung auch so ein zusätzlicher Unterrichtsbesuch wegfallen.

Das mi der Drittfachqualifikation richtet sich an beide Fächer. Sofern aber erster Vorschlag umgesetzt werden würde. Berufsbegleitendes Studium? Warum nicht? Ich finde es ersönlich sehr anstrengend in der Oberstufe Geschichte zu unterrichten, da ich wenig über Herodot weiß, ihn aber unterrichten muss. Ich hab PW studiert und sehe das nicht ein. Problem: Damit bleibt mir aber eigentlich der Weg in die geliebte liebe Oberstufe versperrt. Lösung: Doch spalten.

Ich mache solche Vorschläge gern, werde aber meistens verlacht. Das ist schade.
Danke von daher für dein Feedback. Ich bin halt gern ein Organisator und Planer :-), Talent.

Ich bin wegen solcher Probleme nun freiwillig in die Verlängerung gegangen.

Und ich muss von meinem Seminarleiter weg, der ganze zwei Stunden in einem Jahr Ausbildung PW Didaktik gemacht hat. Er sagte meinen Besuch ab. Ich hab jetzt erst PW bekommen. Mein Gott, was wäre passiert, wenn ich meinen Prüfungstermin in den November gelegt hätte. Ich will mir das gar nicht das "nicht bestanden" ausmalen.

Mal gucken ob ich wechseln kann.

LG
Pfefferminz
 
Beiträge: 17
Registriert: 09.07.2015, 1:22:55

Re: Ge/ PW in Berlin

Beitragvon Illi-Noize » 01.10.2015, 18:04:08

Pfefferminz hat geschrieben:Und ich muss von meinem Seminarleiter weg, der ganze zwei Stunden in einem Jahr Ausbildung PW Didaktik gemacht hat.

Jetzt mal ganz blöd gefragt: Kann man als "studierter Mensch" sich das nicht irgendwie auch selber - zumindest zum Teil - aneignen? Es ist doch nicht alles von diesem Seminarleiter abhängig... oder hattest Du in der Uni nur hervorragende Profs, die Dich perfekt auf die Abschlussprüfung(en) vorbereitet haben?
Illi-Noize
Moderator
 
Beiträge: 9135
Registriert: 02.02.2008, 15:46:55
Wohnort: Bayern / StR(RS) / Betreuungslehrer Einsatzrefs, Fachschaftsleiter

Re: Ge/ PW in Berlin

Beitragvon historikerin74 » 01.10.2015, 18:16:45

Pfefferminz hat geschrieben:Mal gucken ob ich wechseln kann.

Hast Du dich erkundigt, ob das überhaupt noch geht? Normalerweise kann man doch hier nur nach dem ersten Semester wechseln, oder nach erstmaligem Durchfallen durch die Prüfung.
Und noch ein Tipp, falls es geht: Schau Dir wirklich Dein "Wunschseminar" genau an, um nicht vom Regen in die Traufe zu kommen.
Illi-Noize hat geschrieben:Jetzt mal ganz blöd gefragt: Kann man als "studierter Mensch" sich das nicht irgendwie auch selber - zumindest zum Teil - aneignen?

Auf jeden Fall - und das gilt für LAA wie auch für FSL.
Bei uns bringen die LAA häufig selbst die Themen ihrer Stunden mit, anhand derer wir dann planerische Probleme diskutieren und Lösungen entwerfen. Da ergibt sich die Mischung PW-Ge von selbst. Und immer sitzt ein Teil der Gruppe dabei, der das jeweilige Fach nicht studiert hat, aber sehr aufgeschlossen ist. Auch beim Seminarunterricht wird nach Möglichkeit zwischen Ge und Pw abgewechselt. Wer tolle Unterlagen aus seinem Studium hat - rin damit in unsere gemeinsame Plattform im Netz. Lesen muss dann aber jeder selbst; :roll:
Viel Erfolg weiterhin in Berlin!
historikerin74
historikerin74
 
Beiträge: 144
Registriert: 17.02.2012, 21:37:15

Re: Ge/ PW in Berlin

Beitragvon Pfefferminz » 01.10.2015, 22:04:55

@Illi-Noize

"Jetzt mal ganz blöd gefragt: Kann man als "studierter Mensch" sich das nicht irgendwie auch selber - zumindest zum Teil - aneignen? Es ist doch nicht alles von diesem Seminarleiter abhängig... oder hattest Du in der Uni nur hervorragende Profs, die Dich perfekt auf die Abschlussprüfung(en) vorbereitet haben?"


Ist ein Seminarleiter dazu da um uns nur zu beschäftigen oder uns etwas beizubringen? Oder macht er das Seminar nur, damit er nicht so viel unterrichten muss? Kann man auch so fragen.

Meiner leistet es nicht.

Ich wurde in der Uni immer sehr gut auf meine Prüfungen vorbereitet. Die Anforderungen waren transparent, wissenschaftlich und immer zeitlich gut abgestimmt.

"Selber" aneignen machen wir alle. Aber ich habe zum Beispiel an der Schule nicht einen PW Kurs zum Hospitieren. Und der eine der da ist, den soll ich nicht zum Hospitieren nehmen, da der Lehrer dort noch "die alte Didaktik" macht. Einen Mentor habe ich nicht. Alle anderen Kurse laufen parallel. Und meinem Seminarleiter ist es egal. Ich hab das Thema natürlich schon angesprochen. Aber er hält sich nicht an die Abmachungen, die die Hauptseminarleiterin schon aufgedrückt hat.

Diese Situation ist beschissen.

Und zu allem Unglück habe ich von meiner Schule auch noch einen Stundenplan erhalten, indem ich doppelt so lange in der Schule verweilen muss, dank etlichen Freistunden zwischen den meinigen. 19 statt 10. Und keiner hört zu und fühlt sich verantwortlich.

Ich bin kurz davor alles hinzuschmeißen.
Pfefferminz
 
Beiträge: 17
Registriert: 09.07.2015, 1:22:55

Re: Ge/ PW in Berlin

Beitragvon Kapartia » 01.03.2017, 1:20:07

Noize, ich versteh dich, aber..."doofer Rat an": Versuch die Zeit für Unterrichtsvorbereitung etc zu nutzen oder einfach um mal ein paar schöne Bücher zu lesen.
Sonst langweilst du dich dabei zu Tode im Ref.
Kapartia
 
Beiträge: 80
Registriert: 29.06.2016, 14:08:19

Nächste

Zurück zu Verbesserungsvorschläge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast