Liste von Vorschlägen

Konstruktive Kritik - das Referendariat muss reformiert werden! Eure Vorschläge...

Liste von Vorschlägen

Beitragvon kay13 » 27.09.2007, 15:56:00

- einen Reader für alle Seminare, damit man die Unfähigkeit mancher Ausbilder wenigstens selbst zu Hause ausgleichen kann
- festgelegte Lerninhalte (gibts ja jetzt) und die Überprüfung, dass diese auch eingehalten wurden (und nicht die Ausbilder nur ein Wort zu jedem verlöiereen und das wars dann)
- gleiche Anforderungen, d.h. Koordination aller Studienseminare, damit nicht Rüsselsheim 15 Seiten Förderplan verlangt und Frankfurt 2!
- Referate nur mit vorgegebener Literatur, damit man nicht neben dem ganzen Stress den man eh schon hat noch 15 Bücher lesen muss, um dann 3 auszuwählen für z.B. ein Referat
- praxisbezogene Zusatzangebote, wenigstens was kopiertes, z.B. Wie korrigiert man einen Aufsatz, wie konzipiere ich eine Klassenarbeit, wie lege ich eine Unterrichtseinheit an usw.
Getrennte Ausbildung von HR - Förderschule und Grundschule, denn es sind verschiedene Lernvorraussetzungen (z.B. in DFB) und die ewigen UBs mitanzusehen find ich auch sinnlos...


.
.
.
.
kay13
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.05.2006, 21:29:29

Re: Liste von Vorschlägen

Beitragvon Ulysses » 15.05.2010, 13:53:45

wir haben das auf jeden Fall gelernt und die ersten Schulaufgaben zusammen mit den Seminar- oder Betreuungslehrern korrigiert.

was mich interessieren würde: gibt es eigentlich Lehrpläne für die Seminarausbildung, in denen vergleichbar mit den Lehrplänen für den Schulunterricht verbindlich drin steht, was die Referendare wann können müssen?

abgesehen davon müsste man eine Liste mit Vorschlägen sicherlich nach Ländern differenzieren. es ist ja möglich, dass das eine Land den Seminaren mehr Freiheiten lässt und das andere weniger, so dass es auch zu mehr oder weniger großen Unterschieden in den Anforderungen der einzelnen Seminare gibt.

und manche Vorschläge dürften in dem einen Land verwirklicht sein, im andren nicht.
Bayern, Gymnasium, Latein/Geschichte.
LAss seit Februar 2008 -- Planstelle an einem überaus elitären :mrgreen: städtischen Gymnasium
... causas viresque perquirere rerum ...
Ulysses
 
Beiträge: 3345
Registriert: 30.09.2006, 20:13:09
Wohnort: Bayern

Re: Liste von Vorschlägen

Beitragvon Ulysses » 15.05.2010, 14:30:28

SL hat geschrieben:Das ist ja wohl das Mindeste.


naja, so "mindest" muss das gar nicht sein. es gibt ja auch keine Lehrpläne an den Hochschulen, die den Fakultäten, Fachbereichen und Hochschulen vorschreiben, was sie zu lehren haben.

ein Lehrplan hat ja auch immer den negativen Beigeschmack, dass er den Lehrenden unterstellt, sie seien zu doof oder zu ignorant oder verfügten über zu wenig Fachwissen, um für ihre Schüler die relevanten Inhalte auszuwählen.

dass man für Schulen Lehrpläne aufstellt, ist natürlich verständlich, weil man im Bereich des Allgemeinwissens ja davon ausgehen sollte, dass alle Schulabgänger einer bestimmten Schulart über vergleichbares Wissen verfügen.

an der Hochschule wird aber kein Allgemeinwissen, sondern Spezialwissen und spezielle Fähigkeiten gelehrt, wobei von Anfang an davon ausgegangen wird, dass sich jeder Student früher oder später irgendwo anders spezialisieren wird. insofern ist es wurscht, ob ein Historiker die Quelleninterpretation anhand der Tagebücher von Ludwig XVI., der Marschbefehle Napoleons oder der Itinerare von Friedrich Barbarossa lernt, auch bei einem Informatiker ist es gleichgültig, ob er die allgemeine Architektur von Betriebssystemen an einer Windows-, Solaris- oder Linux-Plattform einübt.

die Hochschule kann immer nur einen Ausschnitt des Wissens und der Fähigkeiten vermitteln und muss sich daher darauf beschränken, dem Studenten allgemeine Fähigkeiten mit auf den Weg zu geben, mit deren Hilfe er sich weitere nötige Inhalte und Fähigkeiten selbst beibringen kann.

die Seminarausbildung ist irgendwo dazwischen: zweifellos müssen alle Lehrer bestimmte, vergleichbare Dinge wissen (wo schaue ich nach, was ich lehren muss? wie korrigiere ich eine Arbeit? was tue ich, wenn die Probleme X, Y oder Z auftauchen?), andererseits sind sie ausgebildete Akademiker, denen man nicht alles haarklein vorkauen und in den Mund schieben muss. es würde also auch hier eine Exemplifizierung reichen: wer eine 8.-Klass-Schulaufgabe erstellen und korrigieren kann, müsste auch eine Ex für eine 6., 9. oder 11. Klasse hinkriegen.

der Lehrer wird ja im Referendariat auf eine ähnlich komplexe Wirklichkeit vorbereitet wie z.b. der Elektroingenieur oder Sozialpädagoge im Studium, allzu detaillierte Lehrpläne dürften also nicht nur unnötig sein, sondern manchmal wohl auch kontraproduktiv: man dressiert ja keine Affen für ganz bestimmte, vorher definierte Kunststücke, sondern muss den Affen^H^H^H^H^HReferendaren die Fähigkeiten verleihen, auch komplett unbekannte Kunststücke, für die sie nicht vorbereitet wurden, auszuführen.

insofern wundert es mich, dass der Ausbildungsplan tatsächlich 150 Seiten stark sein soll. ich habe ihn nicht gesehen, habe aber angesichts des Umfangs das Gefühl, dass da jemand versucht hat, möglichst jedes denkbare Kunststück irgendwie unterzubringen. kann aber auch sein, dass ich mich täusche, weil ich wirklich keine Ahnung habe, was man in der Lehrerausbildung alles beachten muss.

eine Frage, die ich trotzdem aufwerfen möchte: warum kann man einem Professor an der Uni zutrauen, dass er seinen Studenten schon das Rechte beibringen wird, so dass ihm das Wissenschaftsministerium keinen Ausbildungsplan aufdrücken muss, während das bei einem Seminarlehrer nicht möglich ist?

ich glaube, wir müssten wirklich mal unseren Objektivierungs- und Vergleichbarkeitswahn überdenken ...
Bayern, Gymnasium, Latein/Geschichte.
LAss seit Februar 2008 -- Planstelle an einem überaus elitären :mrgreen: städtischen Gymnasium
... causas viresque perquirere rerum ...
Ulysses
 
Beiträge: 3345
Registriert: 30.09.2006, 20:13:09
Wohnort: Bayern

Re: Liste von Vorschlägen

Beitragvon Katharina Schneider » 15.05.2010, 15:04:48

kay13 hat geschrieben:Wie korrigiert man einen Aufsatz, wie konzipiere ich eine Klassenarbeit, wie lege ich eine Unterrichtseinheit an
Nichts davon wurde uns beigebracht im Seminar. Dafür wurde darüber diskutiert, ob man mit rotem oder blauem Stift korrigieren sollte. (Der rote Stift würde die Schüler so erschrecken...) Ich habe mich dann für einen roten Stift entschieden - allerdings aus politischen Gründen.

Auf diesem Niveau bewegte sich übrigens die ganze Seminarausbildung. Und dann war da noch ein Deutsch-Didaktiker, der kannte den Begriff "Randburgsche Hemmung" nicht...
dein Verhalten und du - das kotzt alles dermaßen an. Halte doch einfach mal deine Fresse! (...) verpiss dich von hier. Es geht hier um die SCHULE. Von der DU allerdings keine Ahnung (mehr) hast.
Katharina Schneider
 
Beiträge: 799
Registriert: 16.10.2009, 12:43:30
Wohnort: Bondsrepubliek Duitsland

Re: Liste von Vorschlägen

Beitragvon Ulysses » 15.05.2010, 15:09:13

Katharina Schneider hat geschrieben:Und dann war da noch ein Deutsch-Didaktiker, der kannte den Begriff "Randburgsche Hemmung" nicht...


... nie gehört ... was soll das sein? :roll:
Bayern, Gymnasium, Latein/Geschichte.
LAss seit Februar 2008 -- Planstelle an einem überaus elitären :mrgreen: städtischen Gymnasium
... causas viresque perquirere rerum ...
Ulysses
 
Beiträge: 3345
Registriert: 30.09.2006, 20:13:09
Wohnort: Bayern

Re: Liste von Vorschlägen

Beitragvon Katharina Schneider » 15.05.2010, 15:13:34

http://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A1l_Ranschburg
Entschuldigung für die falsche Schreibweise.
dein Verhalten und du - das kotzt alles dermaßen an. Halte doch einfach mal deine Fresse! (...) verpiss dich von hier. Es geht hier um die SCHULE. Von der DU allerdings keine Ahnung (mehr) hast.
Katharina Schneider
 
Beiträge: 799
Registriert: 16.10.2009, 12:43:30
Wohnort: Bondsrepubliek Duitsland

Re: Liste von Vorschlägen

Beitragvon Ulysses » 15.05.2010, 15:17:55

Katharina Schneider hat geschrieben:http://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A1l_Ranschburg
Entschuldigung für die falsche Schreibweise.


ah danke, hab's selber schon gefunden :wink:
Bayern, Gymnasium, Latein/Geschichte.
LAss seit Februar 2008 -- Planstelle an einem überaus elitären :mrgreen: städtischen Gymnasium
... causas viresque perquirere rerum ...
Ulysses
 
Beiträge: 3345
Registriert: 30.09.2006, 20:13:09
Wohnort: Bayern

Nächste

Zurück zu Verbesserungsvorschläge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste