Überlebensregeln Sammelthread

Grundsätzliche Fragen zum Referendariat können hier gestellt werden

Re: Überlebensregeln Sammelthread

Beitragvon Sasy89 » 28.08.2016, 16:59:52

Hallo! Habe mich mal an Jimdo versucht und eine Seite über das Referendariat gemacht.

Speziell für Neu-Refis:)

http://happylehrer.jimdo.com

Wir schaffen das schon
Sasy89
 
Beiträge: 2
Registriert: 28.08.2016, 16:56:34

Re: Überlebensregeln Sammelthread

Beitragvon cobalt8 » 21.10.2016, 17:58:26

Man sollte auf jedenfall Wert darauf legen, einen guten Eindruck zu hinterlassen, und zwar von Anfang an.
Dazu gehören die eigentlich selbstverständlichen Dinge (sind leider nicht mehr selbstverständlich) wie z.B.

-Ich stelle mich jedem im Kollegium vor, entweder persönlich oder z.b. durch einen Steckbrief. Wenn man sich dabei manchen Kollegen mehrmals vorstellt, weil man nicht mehr weiß, wen man schon hatte, ist das nicht so schlimm.

-Ich komme IMMER pünktlich. Im Zweifel komme ich eher 15min. zu früh, als zu spät, so wie es sich für einen Job gehört. Besteht die Gefahr nicht pünktlich zu sein, aufgrund von Stau o.ä., dann ruft man unmittelbar in der Schule an, und bittet auch daraum, die Kollegen zu benachrichtigen, mit denen man z.b. gemeinsamen Unterricht in der ersten Stunde hätte.

-Habe ich mit einem Kollegen vereinbart, dass ich eine Stunde/Reihe in seinem Unterricht halte, dann informiere ich diesen Kollegen, falls es aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein sollte (z.b. weil ich stattdessen Vertretungsunterricht o.ä. habe, oder auch, wenn ich krank bin), und zwar auch direkt.

-Grundsätzlich bin ich für meine Entscheidungen z.b. bezüglich Unterrichtsbesuchen selbst verantwortlich. Geben mir andere Kollegen Tipps, so muss ich selbst entscheiden, ob ich diese umsetze oder nicht. In den Nachbesprechungen zu den Unterrichtsbesuchen spielt es keine Rolle, ob einem jemand gesagt hat, dass man es so machen soll.

Den folgenden Punkt sehe ich persönlich etwas anders und eher kritisch, aber das wird vom System halt leider häufig so verlangt:
-Ich finde Ideen, von Seminarleitern (auch wenn davon ggf. jemand selber seit Jahren nicht mehr unterrichtet) zumindest äußerlich gut, auch wenn ich genau weiß, dass die Idee in dieser Klasse niemals funktioniert hätte.
Je nach Seminarleiter äußere ich meine Kritik vorsichtig. Es gibt leider Seminarleiter, die wollen, dass man Ihnen auf keinen Fall wiederspricht, und es gibt Seminarleiter, die wollen sehen, dass man viele Situationen kritisch vorher betrachtet hat, und sich deshalb begründet für sein Vorgehen entschieden hat. Zu welcher Kategorie der eigener Seminarleiter gehört, sollte man sehr vorsichtig herausfinden.
Tatsächlich gehört es zum Referendariat leider auch dazu, dass man nach der Uni zunächst hierarchische Strukturen neu lernen und akzeptieren muss.
cobalt8
 
Beiträge: 65
Registriert: 03.08.2015, 23:55:54

Vorherige

Zurück zu Grundsätzliches & Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste