Promotion nach dem 1. StEx

Grundsätzliche Fragen zum Referendariat können hier gestellt werden

Promotion nach dem 1. StEx

Beitragvon Kalina » 01.02.2018, 14:01:01

Hallo,

Hat sich evtl jemand von euch dazu entschieden nach dem 1. StEx zu promovieren und nicht direkt ins Ref zu starten?

Welche Vor- oder Nachteile habt ihr erlebt?

Ich würde mich über Erfahrungswerte wirklich sehr freuen.

Liebe Grüße,

Kalina
Kalina
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.01.2018, 15:01:59

Re: Promotion nach dem 1. StEx

Beitragvon Revisor » 01.02.2018, 18:43:29

Hallo!

Das ist sehr allgemein. Vor- und Nachteile im Bezug auf was ? Was hast du vor?

Grüße!
Revisor
 
Beiträge: 366
Registriert: 23.11.2010, 21:52:06
Wohnort: Hessen Gym D/G/G Bili

Re: Promotion nach dem 1. StEx

Beitragvon Kalina » 01.02.2018, 22:21:25

Danke zunächst für deine Antwort :)

Eigentlich habe ich Lehramt für Gymnasien studiert (M.Ed). Und eigentlich wollte ich nun ins Referendariat starten.
Nun wurde mir völlig überraschend angeboten zu promovieren. Nach dem ersten Schock habe ich mir alles genau überlegt, bin aber auch an Erfahrungsberichten interessiert.
Hat evtl ebenso jmd erst promoviert und dann das Ref gemacht? Gab es Vor- oder Nachteile im Seminar?
Gibt es die Möglichkeit das Ref zu verkürzen, wenn man bereits durch die Promotion in der Lehre gearbeitet hat?

Und wahrscheinlich noch einige Punkte an die ich jetzt nicht denke ^^

Liebe Grüße, Kalina
Kalina
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.01.2018, 15:01:59

Re: Promotion nach dem 1. StEx

Beitragvon Fränzy » 01.02.2018, 22:27:43

ein Freund von mir hat promoviert vor dem Ref und war einige Jahre in der Lehre. Ihm wurde nichts für das Ref angerechnet. Warum auch? Uni unterscheidet sich doch von Schule. Er hatte weder Vor noch Nachteile.

Wenn du Lust hast, dann mach es.
שָׁלוֹם
Fränzy
Moderator
 
Beiträge: 6709
Registriert: 20.11.2005, 16:17:06
Wohnort: BW, Berufsbildende Schule (VAB, BEJ, BF)

Re: Promotion nach dem 1. StEx

Beitragvon Revisor » 01.02.2018, 23:07:47

Zu Promotion und Schuldienst, bzw. Vor- und Nachteile, Prestige/Neid usw. gibt es hier im Forum und darüber hinaus bereits einiges, vielleicht blätterst du mal in den entsprechenden Threads.

So spontan:

Die Promotion ist ein akademischer Abschluss, das 2. Staatsexamen eine Laufbahnprüfung. Das eine hat also mit dem anderen nichts zu tun: Wie bereits gesagt ist keine Verkürzung usw. möglich.
In Hessen zumindest gibt es allerdings einen Bonus auf die Gesamtnote , mit der du dich nach dem Ref für eine Planstelle bewirbst. Das kann je nach Fächerkombination von Vorteil sein.

Vor dem Ref. bist du noch im akademischen Arbeiten drin und deine Kontakte sind noch frisch. Nach dem Ref. arbeitest du u.U. voll, deine Prioritäten verschieben sich, man will nicht mehr auf das Geld verzichten usw.
Andererseits kann die Einstellunssituation in drei vier fünf Jahren ungünstiger sein als jetzt und du verspielst Chancen.

Als Verzögerungsstrategie um den Schonraum Studentenleben nicht verlassen zu müssen kann man die Promotion zwar auch nutzen, aber um ins Blaue hinein zu promovieren ist das Projekt zu groß als dass das eine zielführende Strategie wäre. Willst du in die Wirtschaft, in die Wissenschaft oder in den Schuldienst? Je nachdem wirst du die Promotionsjahre unterschiedlich angehen müssen.
Ausserdem: Wie zuverlässig ist dein Prof.? Els Externe hängst du vlt. in der Luft, als Interne hast du u.U. so viele Zusatzaufgaben dass du nicht zum Diss schreiben kommst. Bietet er dir einen fairen Deal an?

Vor- und Nachteile in Seminar und Schule: Dazu ist schon viel geschrieben worden und es kommt natürlich auf das eigene Verhalten und das Umfeld an. Man ist auch als Dr. xy Berufsanfänger. Vielleicht ist Kollege/Ausbilder /Schulleiter Mustermann gescheiterter Möchtegernprofessor und du ein Rotes Tuch, vielleicht interessiert er sich ehrlich für dein Diss.Projekt. Alles möglich und nicht vorhersehbar.

Sicher erwirbt man während der Promotion Fähigkeiten und Kompetenzen, die für eine Karriere im Schuldienst nützlich sind, vor allem wenn es in Richtung Abordnung an Studienseminare, Universitäten, Ministerium und Schulämter geht und auch die zwei Buchstaben vor dem Namen sind in verschiedenen Situationen durchaus hilfreich, aber diese Vorteile sind eher mittelbar und es kommt auch darauf an, was man selbst draus macht. Wie überall finden sich Neider oder solche die glauben, man halte sich automatisch für etwas besseres.
In erster Linie ist die Promotion eine wissenschaftliche Qualifikation und für den Job strenggenommen unnötig.

Dennoch, ich habe es nicht bereut, immer wieder als hilfreich empfunden und würde es jederzeit wieder tun.

Vielleicht hilft dir das weiter. Viel Erfolg!
Revisor
 
Beiträge: 366
Registriert: 23.11.2010, 21:52:06
Wohnort: Hessen Gym D/G/G Bili

Re: Promotion nach dem 1. StEx

Beitragvon Valerianus » 02.02.2018, 8:56:10

Ich mach's nur kurz, weil ich gleich los muss:
Im Wesentlichen hat es keinerlei Vor- und Nachteile, wenn man von Elterngesprächen und der deutschen Titelhörigkeit absieht. Die während der Promotion erworbenen Soft Skills werden dir sicher auch für eine Karriere im Schuldienst nicht schaden, was du an fachwissenschaftlichem Wissen selbst erarbeitest oder dazu lernst brauchst du eher selten. :)

Ich würde es trotzdem jederzeit wieder machen, weil die Zeit zwar anstrengend, aber extrem spannend und lehrreich war, meine Motivation war aber auch eher so eine "weil ich es kann"-Motivation. ;)
Non vitae, sed scholae discimus (Seneca)
Valerianus
 
Beiträge: 597
Registriert: 04.09.2010, 22:41:27
Wohnort: NRW / GyGe / Mathe & Geschichte

Re: Promotion nach dem 1. StEx

Beitragvon Kalina » 02.02.2018, 11:58:53

Ich danke euch allen herzlich,

Die Erfahrungen helfen mir tatsächlich weiter. Ich war einfach so geschockt, da ich nie mit einer solchen Chance gerechnet habe.
Ich werde mich nun mal mit den Verantwortlichen in Verbindung setzen und hören, was sie genau meinen.

Vielen Dank!
Kalina
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.01.2018, 15:01:59

Nächste

Zurück zu Grundsätzliches & Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste