Promotion nach dem 1. StEx

Grundsätzliche Fragen zum Referendariat können hier gestellt werden

Re: Promotion nach dem 1. StEx

Beitragvon Stark » 02.02.2018, 15:35:31

Zumindest in den Geisteswissenschaften war es mein Eindruck, dass es Promotionsangebote wie Sand am Meer gab. Entsprechend hat auch mich damals ein Prof angesprochen und ich habe auch überlegt. Ich hatte damals durchaus Lust darauf und auch das Thema meiner Examensarbeit hätte das Potential zu einem (aller)ersten Einstieg in ein Promotionsprojekt gehabt. Überhaupt schien es mir reizvoll, evtl. eine Unilaufbahn einzuschlagen (- wie wohl den meisten Geisteswissenschaflter irgendwann mal).
Ich habe mich damals trotzdem dafür entschieden, erstmal das Ref zu machen. Danach hatte ich sofort das Angebot für eine Planstelle und habe es angenommen. In den 15 Jahren seitdem habe ich ab und an vage daran gedacht, wie es wäre, jetzt doch noch zu promovieren. Vor ein paar Jahren sich dazu überraschend sogar wieder eine Möglichkeit ergeben, aber ich habe für mich festgestellt, dass ich das neben einer Vollzeitstelle nicht leisten kann bzw. will bzw. zu wenig organisiert bin. Der Mehrwert für meine berufliche Laufbahn wäre zu vernachlässigen und das wissenschaftliche Arbeiten würde mir nach so langer Zeit zumindest zu Beginn deutlich schwerer fallen. Außerdem glaube ich, dass der Spaß an der inhaltlichen Arbeit deutlich unter der Doppelbelastung leiden würde. Ich habe diese Idee für mich also endgültig verworden.

Mit anderen Worten: Wenn es dir - aus welchem Grund auch immer - wichtig ist, dann mach es gleich. Wenn du nur gerade die Chance siehst, ohne dass du es eigentlich wirklich willst, dann lass es bleiben. So wie ich es in meinem Bekanntenkreis erlebt habe, war meine Vorstellung von der Promotion sehr naiv und auch etwas romantisiert. Das war mitunter alles andere als schön und vom Stress- und Nervenfaktor her in jedem Fall mit dem Ref vergleichbar.
Stark
 
Beiträge: 894
Registriert: 30.05.2013, 1:23:20

Re: Promotion nach dem 1. StEx

Beitragvon Kalina » 03.02.2018, 7:07:19

Ich danke auch dir,

Tatsächlich habe ich zuvor nie daran gedacht, diese Möglichkeit in Betracht zu ziehen, einfach weil ich nie der Kandidat mit fantastischen Noten war. Erst im Master hat es sich so ergeben und ich hab entdeckt, dass ich mit Leidenschaft forschen kann.

Zudem habe ich mich entschlossen das Ref an einer BBS zu absolvieren und dementsprechend mit älteren SuS zu arbeiten. Da ist die Lehre an der Uni für mich nun sehr reizvoll.

Nun, ich werde es jetzt mal auf mich zukommen lassen, wie sich die Promotion konkret gestalten würde und lasse letztendlich das Bauchgefühl entscheiden, damit ich keine der Entscheidungen schließlich bereue. Pro und Contras konnte ich Dank euch bereits einige aufzählen.

Danke und euch ein schönes Wochenende,

Kalina
Kalina
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.01.2018, 15:01:59

Re: Promotion nach dem 1. StEx

Beitragvon MarlboroMan84 » 03.02.2018, 18:35:27

Man kann auch einfach während seiner regulären Tätigkeit als Lehrer promovieren.
MarlboroMan84
 
Beiträge: 566
Registriert: 03.01.2015, 13:59:37

Re: Promotion nach dem 1. StEx

Beitragvon Revisor » 03.02.2018, 18:54:03

Hast du das so gemacht?
Revisor
 
Beiträge: 366
Registriert: 23.11.2010, 21:52:06
Wohnort: Hessen Gym D/G/G Bili

Re: Promotion nach dem 1. StEx

Beitragvon Valerianus » 03.02.2018, 21:41:38

Das geht eigentlich nur wenn man sich abordnen lässt, alles andere ist entweder finanziell gefährlich oder vom Grad der Wissenschaftlichkeit in etwa so tiefschürfend wie die "Standard externe BWL Promotion" fürs Namensschild. Nur gibt es halt nicht besonders viele Abordnungen, weil die für die Universitäten teurer sind als die 50/65%-TVL-E13 Doktoranden.
Non vitae, sed scholae discimus (Seneca)
Valerianus
 
Beiträge: 601
Registriert: 04.09.2010, 22:41:27
Wohnort: NRW / GyGe / Mathe & Geschichte

Re: Promotion nach dem 1. StEx

Beitragvon MarlboroMan84 » 04.02.2018, 8:51:21

Oder man sucht sich ein Forschungsfeld, welches sich gut in der Schule erforschen lässt und lässt sich Zeit.
MarlboroMan84
 
Beiträge: 566
Registriert: 03.01.2015, 13:59:37

Re: Promotion nach dem 1. StEx

Beitragvon kecks » 04.02.2018, 11:42:30

ich kenne mehere, die während der arbeit als lehrer promoviert haben, ohne abordnung, allerdings in teilzeit. dass die ergebnisse irgendwie schlechter waren, würde ich nicht behaupten. wichtig ist v.a. anbindung an die uni, z.b. über ein oberseminar oder dergleichen. gespräche mit der schreibtischlampe ergeben meist keine texte von wissenschaftlichem mehrwert.
kecks
 
Beiträge: 1517
Registriert: 01.04.2009, 6:09:18

VorherigeNächste

Zurück zu Grundsätzliches & Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste