Befreiung von der Zweitwohnsitzsteuer

Grundsätzliche Fragen zum Referendariat können hier gestellt werden

Befreiung von der Zweitwohnsitzsteuer

Beitragvon Kaffeetante » 25.08.2008, 17:36:38

Hallo!

Ich bin am September als Einsatzreferendarin in Lindau. Die gemeinsame Wohnung in Augsburg mit meinem Freund bleibt mein Erstwohnsitz. Weiß jemand, ob man sich als Referendar von der (doch recht hohen) Zweitwohnsitzsteuer befreien lassen kann? Schließlich bleibt mir ja keine andere Möglichkeit.
Danke für eurer Hilfe!
Kaffeetante
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.08.2008, 9:54:33

Beitragvon Cassandra » 25.08.2008, 17:49:06

Es gibt auch die Möglichkeit einer Befreiung der Zweitwohnungssteuer. Somit sind befreit, nicht dauernd getrennt lebende Verheiratete, die eine eheliche Wohnung ( Hauptwohnung )in einer Gemeinde besitzen und aus beruflichen Gründen noch eine Zweitwohnung in einer anderen Gemeinde unterhalten. Seit dem 16. Februar 2005 ist auch eine Gerichtsbeschluss in Kraft getreten, der die Befreiung der Zweitwohnungssteuer für Studenten vorsieht. Sind diese mit Hauptwohnsitz bei ihren Eltern gemeldet und deren Hauptwohnung das Kinderzimmer darstellt.

http://www.privatimmobilien.de/glossar/zweitwohnungssteuer.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Zweitwohnungsteuer#Befreiung
☼ Fertig seit 09/09 ☼
Cassandra
 
Beiträge: 3440
Registriert: 26.02.2006, 22:54:07
Wohnort: Bayern

Beitragvon Harald » 25.08.2008, 19:44:44

Da wäre ich aber sehr unsicher, ob dieses Urteil des VGs Oldenburg allgemeingültig ist.

Da die 'Satzungshoheit' bei den Kommunen liegt, können die Regelungen überall anders sein. Informier Dich da doch einfach bei der erhebenden Gemeinde (und berichte hier).
Harald
 
Beiträge: 356
Registriert: 26.07.2007, 18:23:19
Wohnort: NRW

Beitragvon polo1.3 » 25.08.2008, 23:07:33

Ich bin fürs Referendariat nach Hamburg gezogen und habe meine Frau in der "ehelichen Wohnung" zurückgelassen :-(
Zumindest in Hamburg brauche ich demnach keine Zweitwohnsitzsteuer zahlen, da der Zweck der Zweitwohnung ( eben das Referendariat) rein beruflicher Natur ist. So die Auskunft der Dame vom Einwohnermeldeamt. Knackpunkt des Ganzen wird wohl sein, ob du verheiratet bist oder nicht (siehe Zitat von Cassandra).

P.S. Wenn ich nun in Hamburg nicht nur arbeite sondern mich auch mal vergnüge, was ja hier kein Problem ist, muss ich dann doch Zweitwohnsitzsteuer zahlen? :-)
Niedersachsen Gym Ma/Ph
polo1.3
 
Beiträge: 18
Registriert: 23.03.2008, 11:53:36

Beitragvon makatlou » 26.08.2008, 6:58:59

Ist bei mir auch so- Mann bleibt in der ehelichen Wohnung. Wenn man Trennungsgeld beantragen will muss man sich schon mit dem Zweitwohnsitz anmelden, oder? Dachte Zweitwohnsitzsteuer haben nur manche Staedte.
makatlou
 
Beiträge: 463
Registriert: 07.06.2008, 12:42:01
Wohnort: Bayern, D/F

Beitragvon hannah12 » 27.08.2008, 21:10:11

Auf ein Urteil von einem anderen Gericht würde ich mich auch nicht verlassen... zumal es (zumindest bei Studenten) gegensätzliche Urteile gibt.
Schau doch mal auf diese Seite: http://www.zweitwohnsitzsteuer.de
Vielleicht wirst du da fündig und findest den richtigen Ansprechpartner. Vielleicht sind ja auch Ehepartner, die aus beruflichen Gründen 2 Wohnsitze haben, was anderes als Studenten.
LA Gym BW
hannah12
 
Beiträge: 104
Registriert: 01.03.2007, 22:52:48

Beitragvon Ulysses » 27.08.2008, 21:24:47

makatlou hat geschrieben:Wenn man Trennungsgeld beantragen will muss man sich schon mit dem Zweitwohnsitz anmelden, oder? Dachte Zweitwohnsitzsteuer haben nur manche Staedte.


beim Trennungsgeld fragen sie nicht danach, ob du mit Erst- oder Zweitwohnsitz oder gar nicht angemeldet bist, du musst nur einen Mietvertrag vorlegen, der auf deinen Namen lautet (war jedenfalls bei mir damals so).

wenn man verheiratet ist, kriegt man allerdings Probleme damit, sich anderswo als der Ehepartner mit Erstwohnsitz anzumelden, zumindest sperren sich da einige Kommunen, weil sie davon ausgehen, dass Eheleute am selben Ort wohnen (der wahre Grund ist wohl, dass sie Zweitwohnsitzsteuer kassieren wollen).

was die manchen Städte angeht: es gibt tatsächlich Gemeinden, die keine Zweitwohnsitzsteuer kassieren, da musst du dich mal erkundigen.
Bayern, Gymnasium, Latein/Geschichte.
LAss seit Februar 2008 -- Planstelle an einem überaus elitären :mrgreen: städtischen Gymnasium
... causas viresque perquirere rerum ...
Ulysses
 
Beiträge: 3345
Registriert: 30.09.2006, 20:13:09
Wohnort: Bayern

Nächste

Zurück zu Grundsätzliches & Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste